/// Rubrik: Polizeimeldungen

Mit Geldwechseltrick bestohlen

Kreuzlingen – Ein 88-jähriger Mann wurde am Freitag in Kreuzlingen von einem Trickdieb bestohlen. Die Kantonspolizei Thurgau bittet um Vorsicht.

(Bild: tm)

(Bild: tm)

Der Autofahrer befand sich um zirka 9.30 Uhr in der Kolonne vor einer Waschanlage, als er von einem Unbekannten angesprochen wurde. Dieser fragte, ob er zwei Euro in Kleingeld wechseln könne. Der 88-Jährige willigte ein, nahm das Portemonnaie aus der Mittelkonsole und legte es nach dem Geldwechsel wieder dorthin zurück.

In einem passenden Moment gelang es dem Dieb, das Portemonnaie mitsamt rund 3000 Franken Bargeld zu stehlen.

Immer wieder werden der Kantonspolizei Thurgau Trickdiebstähle gemeldet, die nach dieser oder einer ähnlichem «Masche» ablaufen. In manchen Fällen wird das Geld sogar direkt aus dem Portemonnaie gestohlen, während es die Geschädigten in der Hand halten. Betroffen sind meist Seniorinnen und Senioren, die beispielsweise auf öffentlichen Parkplätzen angesprochen werden.

Die Kantonspolizei Thurgau bittet um Vorsicht vor Personen, die auf diese Art und Weise vorgehen. Im Zweifelsfall sollte auf das Geldwechseln verzichtet werden. Wer bestohlen worden ist oder verdächtige Feststellungen macht, soll dies sofort über die Notrufnummer 117 melden.

Mehr Informationen gibt es in der Broschüre «Machen Sie Diebe arbeitslos», die bei der Kantonspolizei Thurgau bezogen werden kann sowie im Internet unter www.kapo.tg.ch/diebstahl.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.