/// Rubrik: Marktinfos

«Dich wählte der Weg…»

Lengwil – «Eurythmie ist sichtbare Sprache, sichtbarer Gesang», sagte Rudolf Steiner. Ihre Grundelemente sind in Bewegung umgesetzte Elemente der Sprache und der Musik.

Dramatik und Humor werden in Form von Eurythmie gezeigt.(Bild: zvg)

Dramatik und Humor werden in Form von Eurythmie gezeigt. (Bild: zvg)

Der Abschlusskurs des Eurythmeum Aesch, bespielt die Ekkharthof-Bühne am 11. Juni um 19.30 Uhr mit unterschiedlichsten Stimmungen aus verschiedenen Kulturen. Das Programm zeigt die Grösse der Schöpfungstat sowie die Tragik und Freuden eines einzelnen Menschen. Gegenüber den stillen und feinen japanischen Haikus und Tankas steht die feurige spanische Poesie. Die Edward-Ballade steht mit ihrer hohen Dramatik – die von Vatermord, verzehrenden Gewissensgespinsten und Verbannung erzählt – neben dem Gedicht «Dich wählte der Weg – Und du sollst danken», dass von der Kraft das eigene Schicksal zu tragen, berichtet.
Im zweiten Teil kommt Humor, Leichtigkeit und Entspannung dazu. Mit der Geschichte «Liebe und Wahnsinn» werden Masken als zusätzliches Stilmittel eingesetzt. Musikstücke aus den verschiedensten Epochen werden von einer «Ouvertüre» von Rachmaninoff und einem heiteren Stück von Beethoven umrahmt. Eine Platzreservation ist von Vorteil. www.ekkharthof.ch/veranstaltungen

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.