/// Rubrik: Artikel | Stadtleben | Topaktuell

Die Welt und der Kanton Genf in Kreuzlingen zu Gast

Kreuzlingen – Anlässlich des 200-Jahr-Jubiläums des Genfer Bundesbeitritts besucht der Kanton Genf die ganze Schweiz und macht heute am 30. Mai 2015 als Gastkanton Halt am «Chrüzlinger Fäscht». Die Genfer Delegation wurde von Stadtpräsident Andreas Netzle, Nationalrat Christian Lohr und Regierungsrat Jakob Stark begrüsst.

Die Welt und der Kanton Genf in Kreuzlingen zu Gast: Anlässlich der offiziellen Eröffnung des «Chrüzlinger Fäscht» begrüssten am Samstag nebst Stadtpräsident Andreas Netzle und OK-Präsident Thomas Niederberger auch Ivan Pictet, Präsident Fondation pour Genéve; Dominique Föllmi, ehemaliger Genfer Regierungspräsident; Nationalrat Christian Lohr, Regierungsrat Jakob Stark und Michael Møller, Generaldirektor des Büros der UNO, die zahlreichen Gäste.

Im Anschluss der offiziellen Eröffnungsfeier wurde angestossen (v.l.): Nationalrat Christian Lohr, Regierungsrat Jakob Stark, Ivan Pictet, Präsident Fondation pour Genéve; Michael Møller, Generaldirektor des Büros der UNO; Dominique Föllmi, ehemaliger Genfer Regierungspräsident; Anne Bauty, Botschafterin; Fernando Piérola, Advisory Centre on WTO Law; Matthias Meyer, Botschafter; Stadtpräsident Andreas Netzle und in der Mitte OK-Präsident Thomas Niederberger.

Im Anschluss der offiziellen Eröffnungsfeier wurde angestossen (v.l.): Nationalrat Christian Lohr, Regierungsrat Jakob Stark, Ivan Pictet, Präsident Fondation pour Genéve; Michael Møller, Generaldirektor des Büros der UNO; Dominique Föllmi, ehemaliger Genfer Regierungspräsident; Anne Bauty, Botschafterin; Fernando Piérola, Advisory Centre on WTO Law; Matthias Meyer, Botschafter; Stadtpräsident Andreas Netzle und in der Mitte OK-Präsident Thomas Niederberger.

Die Eröffnungsfeier wurde musikalisch durch den Männerchor Harmonie Kreuzlingen umrahmt. Nebst dem multikulturellen Bühnenprogramm ist der Kanton Genf mit einem über 15 Meter langen Tour-Bus im Boulevard stationiert. Vor 200 Jahren trat der Kanton Genf der Eidgenossenschaft bei. «Darauf sind die Genfer stolz und wollen sich bei der restlichen Schweiz bedanken», erklärte Ivan Pictet, Präsident der Fondation pour Genève, den Sinn und Zweck der zweimonatigen Roadshow durch die 26 Kantone in seiner Ansprache.

Vertreter der Fondation pour Genève stellen ihre heimische Produkte und den Kanton Genf vor – an mehreren Ständen werden kulturelle, wirtschaftliche und wissenschaftliche Beiträge Genfs zur Schweiz aufgezeigt. Zudem werden die historischen Verbindungen zwischen Genf und Kreuzlingen erklärt. Der Innenraum des Busses ist den internationalen Akteuren in Genf gewidmet. Auf einem Parcours wird veranschaulicht, wie der Schweizer Alltag von den internationalen Organisatoren geprägt ist und wie sich die in Genf geleistete Arbeit und die dort getroffenen Entscheide auf die gesamt Schweiz auswirken.

Einmaliger Anlass
Ivan Pictet und mit ihm die gesamte Genfer Delegation zeigten sich über die kulturelle und kulinarische Vielfalt am «Chrüzlinger Fäscht» überwältigt. Kreuzlingen ist auf dem Tourplan bereits die 27. Station der Fondation pour Genève. Ivan Pictet bezeichnete den Empfang sowie die Einbettung in das «Chrüzlinger Fäscht» als «unique» (einmalig).

Eindrücke des bunten Festes sehen Sie in unserer Bildergalerie.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.