/// Rubrik: Sport

Ein Sieg allein reicht nicht

Fussball – Am Samstag geht es in der Meisterschaft 2. Liga Interregional ins Aufstiegsfinale. Um 18 Uhr ist Anpfiff im Spiel FC Kreuzlingen gegen FC Frauenfeld.

(Bild: Mario Gaccioli)

(Bild: Mario Gaccioli)

Ein Derby gegen den FC Frauenfeld hat immer seinen Reiz, wenn es sich dabei um ein Spitzenspiel handelt und der FC Kreuzlingen die Chance hat, an diesem letzten Spieltag in die 1. Liga aufzusteigen, dann kann man wohl von einem wirklich grossen Spiel für den FC Kreuzlingen und die Thurgauer Fussballfreunde sprechen. Die Grenzstädter liegen punktgleich mit dem FC Kosova an der Tabellenspitze und verfügen über die bessere Tordifferenz. Vor der Tordifferenz zählen jedoch die Strafpunkte aus Gelben und Roten Karten, hier führt der FC Kosova mit einer Gelben Karte weniger vor dem FC Kreuzlingen. Der FC Kosova wird zeitgleich beim FC Amriswil gastieren. Eine Konstellation, welche Hochspannung in der FCK-Arena verspricht.

Wird der Frauenfelder Andy Qerfozi, der erfolgreichste Stürmer der laufenden Meisterschaft, auch gegen die beste Abwehr der Liga zum Erfolg kommen? wird Kreuzlingen oder Frauenfeld die bestklassierte Thurgauer Fussballmannschaft der Saison stellen? gelingt den Grenzstädtern die Rückkehr in die 1. Liga oder kann Frauenfelds Trainer Roman Wild in seinem Abschiedsspiel einen Sieg gegen den Thurgauer Rivalen feiern?

Sommerfest im Anschluss
Passend zu diesem Ambiente wird nach dem Spiel das FCK-Sommerfest für alle Kreuzlinger zur stimmungsvollen Saisonabschluss- und vielleicht sogar Aufstiegsparty. Fussballinteressierte können zudem kurz nach Spielschluss der Traineranalyse beiwohnen, moderiert von einem erfahrenen Radiomoderator. Für Kinder, die den FCK während des Spiels lautstark unterstützen, wird es nach Spielschluss wieder eine Überraschung geben und während des ganzen Nachmittags versorgt Sie das Clubhausteam mit feinem vom Grill und mehr. Ob mit Ihren Kindern, Freunden oder Bekannten, geniessen Sie einen spannenden Fussballnachmittag in der FCK-Arena im Hafenareal.

Hier geht’s zum Interview mit der Whiskykurve.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.