/// Rubrik: Stadtleben

Mitgliederversammlung der SP Kreuzlingen

Kreuzlingen – Am letzten Freitagabend führte die SP Kreuzlingen ihre Mitgliederversammlung durch.

SP-Präsident Cyrill Huber. (Bild: archiv)

SP-Präsident Cyrill Huber. (Bild: archiv)

Das Vereinsjahr war von der Abstimmung zur Schwimmhalle und den Vorbereitungsarbeiten aufs Wahljahr 2015 geprägt. Präsident Cyrill Huber blickte nochmals zurück auf die Stadtgepräche des letzten Jahres. Mit dem Stadtgespräch «Sparen in der Bildung» wurde auch der Wahlkampf fürs Kreuzlinger Schulpräsidium eröffnet bzw. der SP-Kandidat Silvano Castioni vorgestellt. Dabei wurde auch kritisch über die Schliessung des 10. Schuljahres in Kreuzlingen im Rahmen der kantonalen Sparbemühungen diskutiert. In ihrem Bericht aus der Schulbehörde erwähnte Gisela Theus weitere Sparübungen des Kantons, die teilweise einfach nur Kostenverlagerungen vom Kanton zur Schulgemeinde sind. So muss auch die BEL-Klasse in Kreuzlingen zukünftig von der Schulgemeinde selber finanziert werden.

Fraktionspräsident Ruedi Herzog blickte nochmals mit Freude auf den erfolgreichen Wahlkampf von Stadträtin Barbara Kern und der Gemeinderatsfraktion zurück. Die Fraktion versteht das Wahlergebnis als Vertrauensbeweis, aber gleichzeitig auch als Verpflichtung für eine weiterhin aktive kommunale Politik der SP. Zur Zeit gibt es in Kreuzlingen diverse Themen, die auf eine Entscheidung warten. So soll im Kontext mit dem Stadthausprojekt auch der neue Bushof integriert werden. Auch im Bereich der Kultur sind diverse Projekte hängig, die auf die Umsetzung warten. Mit der Ablehnung der Schwimmhalle und den Umgestaltungsplänen im Klein Venedig ist auch das Sportplatzkonzept zu überarbeiten und den neuen Bedingungen anzupassen. Mit der guten Finanzlage der Stadt Kreuzlingen müssen nun diese Projekte forciert werden, denn damit investieren wir in die Zukunft von Kreuzlingen.

Schliesslich wurde Markus Brüllmann für seine langjährige Tätigkeit im Vorstand geehrt. Seine Funktion als Vizepräsident übernimmt neu die Gemeinderätin Nina Schläfli.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.