/// Rubrik: Stadtleben | Topaktuell

Anhaltend hohes Interesse am Beruf der Lehrerin und des Lehrers

Kreuzlingen – Auf Beginn des kommenden Studienjahres 2015/16 haben sich wiederum mehr als 300 Personen für das Studium an der Pädagogischen Hochschule Thurgau angemeldet. Damit liegen die Anmeldezahlen auf gleichem Niveau wie im Rekordjahr 2014.

Studierende an der PH. (Bild: zvg)

Studierende an der PH. (Bild: zvg)

43 Frauen haben sich für den Studiengang Vorschulstufe eingeschrieben. Insgesamt 152 Personen (davon 25 Prozent Männer) beabsichtigen, den Studiengang Primarstufe zu absolvieren. Weiter haben sich 45 Personen für den vergleichsweise noch jungen, aber bereits EDK-anerkannten Studiengang Sekundarstufe I angemeldet.

Unter den Angemeldeten für die drei erwähnten Studiengänge befinden sich 72 Absolventinnen und Absolventen der Pädagogischen Maturitätsschule Kreuzlingen (PMS). Damit liegt die Übertrittsquote von der PMS an die PHTG bei gut 70 Prozent.

Wer sich für einen Studienplatz in den Studiengängen Sekundarstufe II und Master Frühe Kindheit bewirbt, muss bereits ein Studium auf Tertiärstufe abgeschlossen haben. Insgesamt über 80 Personen beabsichtigen, ein Lehrdiplom für Maturitätsschulen (Sek II) zu erwerben. Die Anmeldezahl für den Studiengang Master Frühe Kindheit liegt bei 29 Personen, wobei die Anmeldefrist noch bis zum 15. Juni läuft.

Bis zum Studienstart Mitte September 2015 ist mit leicht rückläufigen Zahlen zu rechnen, da für Studierende mit ausländischem Wohnsitz eine Studienplatzbeschränkung besteht und in diesem Zusammenhang Abweisungen erfolgen. Zudem befinden sich unter den Angemeldeten jeweils zahlreiche, die parallel weitere Studienoptionen prüfen.
Nachmeldungen sind noch bis zum 30. Juni 2015 möglich.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.