/// Rubrik: Sport

Kreuzlinger holt den Titel

Badminton – Am Wochenende vom 30. und 31. Mai haben die Speed Badminton-Schweizermeisterschaften in den Einzel- und Doppelkategorien stattgefunden. Ivo Junker von den Sunspeeders Kreuzlingen gewann bei den Herren.

Tharusan Jegan (Sieger U12), Nadine Weingartner (Siegerin Damen), David Camen (Sieger U18), Ivo Junker (Sieger Herren), Christian Vogel (Sieger Senioren +40). (Bild: zvg)

Tharusan Jegan (Sieger U12), Nadine Weingartner (Siegerin Damen), David Camen (Sieger U18), Ivo Junker (Sieger Herren), Christian Vogel (Sieger Senioren +40). (Bild: zvg)

Der Thurgauer Ivo Junker (Sunspeeder Kreuzlingen) kämpfte sich erwartungsgemäss bis in den Final der Herrenkategorie vor. Dort traf die Schweizer Nummer 1 auf den Titelverteidiger Sascha Gojkovic (Speeders Zürich). Die beiden lieferten sich ein ausgeglichenes und hart umkämpftes Spiel. Die beiden Top-Spieler schenkten sich nichts. Junker wirkte am Schluss etwas frischer und konnte seinen Kontrahenten immer wieder in Bedrängnis bringen. Daraus resultierten einige Fehler mehr von Gojkovic. Junker gewann das Spiel in zwei Sätzen mit 16:14 und 17:15.

Im Doppel keine Kreuzlinger dabei
Der Sonntag stand ganz im Zeichen der Doppel-Wettkämpfe. Gespielt wurde in den Kategorien Herren-Doppel, Damen-Doppel und Mixed. Die Herren-Kategorie konnte das  Überraschungsdoppel Nico Mätzler (Grischa Speeders) und Stefan Zedi (SBC Luzern) dank dem knappen Gruppensieg für sich entscheiden. Das Herren-Tableau musste in diesem Jahr auf das Vize-Weltmeister-Duo und die letztjährigen Herren-Doppel-Schweizermeister Ivo Junker und Severin Wirth (beide Sunspeeder Kreuzlingen) verzichten.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.