/// Rubrik: Region | Topaktuell

Autobahn A7 wird saniert

Kreuzlingen – Von Mitte Juni 2015 bis September 2015 werden mehrere Abschnitte der A7 zwischen Winterthur-Ost und Kreuzlingen saniert. In Kreuzlingen wird dabei auch der Strassenbelag im Grenzzoll und bis an die deutsche Landesgrenze erneuert. Die Arbeiten beeinträchtigen den Verkehr teilweise.

(Bild: Petra Bork/pixelio.de)

(Bild: Petra Bork/pixelio.de)

Diverse Teilstrecken der Autobahn A7 zwischen Winterthur-Ost und Kreuzlingen weisen schadhafte Deckbeläge auf, die ersetzt werden müssen. Auf den betroffenen Fahrbahnen wird deshalb die oberste Belagsschicht herausgefräst und ein neuer, lärmarmer Belag eingebaut. Die entsprechenden Arbeiten beginnen am Sonntag, 14. Juni, und dauern bis spätestens September 2015, wobei der Baufortschritt witterungsabhängig ist.

Die Sanierung umfasst grösstenteils den Streckenabschnitt vom Rastplatz Kefikon bis zur Verzweigung Grüneck. Weitere kleinere sanierungsbedürftige Teilstücke liegen zwischen der Verzweigung Grüneck und dem Autobahnende in Kreuzlingen.

Zu den Spitzenstunden – das heisst im Morgenverkehr Richtung Winterthur und im Abendverkehr Richtung Kreuzlingen – stehen den Automobilisten im Baustellenbereich immer zwei Fahrspuren zur Verfügung. Ausserhalb der Spitzenstunden ist lediglich eine Spur befahrbar. Die signalisierte Höchstgeschwindigkeit beträgt im Baustellenbereich 80km/h.

Einbau von Betonplatten im Grenzzoll
Auch der Strassenbelag des Zollareals in Kreuzlingen bedarf einer Sanierung. Betroffen sind hauptsächlich die Ein- und Ausfahrten zur Lastwagenzollabfertigung. Der dortige Deckbelag wird entfernt und durch Betonplatten ersetzt. Die Fahrt durch den Zoll ist jederzeit gewährleistet.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.