/// Rubrik: Stadtleben

SP Wahl- und Sommerfest am Samstag

Kreuzlingen – Am vergangen Samstag traf sich die SP Thurgau zum Wahlkampfauftakt im Centro Italiano in Kreuzlingen. (Julian Fitze)

Beim Wahl- und Sommerfest. (Bild: zvg)

Beim Wahl- und Sommerfest. (Bild: zvg)

Zur Einstimmung der über 40 anwesenden Genossinnen und Genossen gab es italienische Apéroköstlichkeiten. Parteipräsidentin Barbara Kern sorgte dann für die politische Überleitung. In ihrer Rede stellte sie klar, dass es eine starke Sozialdemokratie im Parlament brauche, in der nächsten Legislatur insbesondere um die sozialen Errungenschaften zu verteidigen.

Im zweiten politischen Teil des Abends wurden die Thurgauer Nationalratskandidierenden der SP von Uwe Moor zu ihren persönlichen Spezialgebieten befragt. Die amtierende Nationalrätin Edith Graf-Litscher gab Auskunft zu ihrem persönlichen Netzwerk in Bern und wie wichtig dieses sein kann. Roman Giuliani beantwortete Fragen zur Raumplanung und sprach über die mögliche Endlagerung von Atommüll in der Regio Zürich Nordost. Sonja Wiesmann Schätzle, neue Fraktionspräsidentin der SP im Grossen Rat, betonte die Lohngleichheit als wichtigen Faktor in der Gleichstellungspolitik und durfte nochmal auf die neue Frauenmehrheit im Thurgauer Regierungsrat hinweisen. Die dafür verantwortliche neue SP Regierungsrätin Cornelia Komposch verfolgte die Diskussion interessiert. Die Präsidentin die Schweizerischen Buchhändler- und Verlegerverbandes Marianne Sax berichtete von dem erschwerten Umfeld als Buchhandlung und warum sich das Lesen heute trotzdem noch lohnt. Aliye Gül-Agir konnte aus erster Hand erklären, was es für eine erfolgreiche Integration braucht. Sich Anpassen und trotzdem die eigene Kultur nicht verneinen heisst ihr Erfolgsrezept. Der Jurist und langjährige Kantonsrat Christian Koch durfte sich mit der Frage Auseinandersetzen, ob das Volk bei Abstimmungen immer Recht habe und ob wir gewisse Änderungen im System brauchen.

Nach der anregenden Diskussionsrunde sassen die anwesenden Kandidierenden und SP Mitglieder noch lange zusammen und diskutierten bei einem Glas Wein die nächsten Schritte der Nationalratswahlkampagne.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.