/// Rubrik: Sport | Topaktuell

Beeindruckende Aufholjagd von Philipp Frommenwiler

Motorsport – Philipp Frommenwiler hat beim dritten Saisonlauf des Porsche Mobil 1 Supercup auf dem Red Bull Ring in Österreich sein bisher bestes Ergebnis in dieser Saison eingefahren. Nach einem schwierigen Qualifying kämpfte sich der Schweizer von der 17. Position bis auf den achten Platz nach vorn. In der Rookie-Wertung des schnellsten Markenpokals der Welt verkürzte der Fach Auto Tech-Pilot dank seiner starken Leistung den Rückstand zur Spitze.

Philipp Frommenwiler. (Bild: Porsche)

Philipp Frommenwiler. (Bild: Porsche)

«Ein tolles Rennen und ein tolles Ergebnis», freute sich Frommenwiler nach dem Gastspiel des Porsche Mobil 1 Supercup in der Steiermark. Bereits beim Start hatte er einige Konkurrenten überholen können und arbeitete sich Stück für Stück nach vorn. «Das Rennen hat wirklich viel Spass gemacht. Schade, dass ich von so weit hinten losfahren musste. Andernfalls wäre das Ergebnis noch besser, da unsere Performance echt super war», erklärt der Schweizer.

Ein missglücktes Qualifying war der Grund dafür, dass Philipp Frommenwiler nur vom 17. Platz ins Rennen gehen musste. Dabei deutete zunächst alles auf einen Top-Startplatz des jungen Schweizers hin. «Die Bedingungen waren nicht einfach, dennoch verlief die Zeitenjagd zunächst sehr gut für mich», blickt der 25-Jährige zurück. «Bis wenige Minuten vor Trainingsende lag ich auf dem sechsten Platz. Nachdem ich noch neue Reifen bekommen habe und noch einmal attackieren wollte, wurde das Qualifying wegen eines Unfalls plötzlich abgebrochen.» Weil sich zahlreiche Piloten noch einmal verbesserten als Frommenwiler in der Box war, blieb dem Fach Auto Tech-Pilot nur der 17. Platz.

Eine Schrecksekunde erlebte Philipp Frommenwiler wenige Runden vor Schluss. Ein Konkurrent hatte sich unmittelbar vor dem Schweizer gedreht. Nur um Haaresbreite konnte der 25 Jahre alte Kreuzlinger ausweichen. «Generell ging es heute sehr hart zu. Es gab viele Zweikämpfe und viele Rangeleien. Doch genau das macht die Rennserie aus. Das wollen die Fans sehen», so Frommenwiler, der nun mit 16 Punkten auf Platz drei in der Rookie-Wertung liegt. Côme Ledogar und Matteo Cairoli liegen mit 19 Zählern nur dicht davor.

Das nächste Rennen des Porsche Mobil 1 Supercup wird am 5. Juli ausgetragen. Dann gastiert der beliebte Markenpokal auf dem altehrwürdigen Silverstone Circuit in Großbritannien.

Share Button

One thought on “Beeindruckende Aufholjagd von Philipp Frommenwiler

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.