/// Rubrik: Artikel

Thurgauer Politprominenz beehrt Schluchfest

Lengwil – Das wird ein grosses Volksfest. 2500 Besucher erwartet der Feuerwehrverein Lengwil am 4. und 5. Juli zur bereits fünften Ausgabe des alle zwei Jahre stattfindenden Schluchfests. Altes, Neues und Ausgefallenes rund um die Faszination Feuerwehr wird beim Feuerwehrdepot präsentiert. Wer vorbeikommt, erlebt spannende und heitere Wettkämpfe, wird von hochkarätigen Musikern unterhalten und trifft auf ein bemerkenswertes Aufgebot an Prominenz. Der gesamte Anlass kostet keinen Eintritt, macht dafür gute Laune. (Urs Brüschweiler)

Alpenland-Sepp & Co. (Bild: zvg)

Alpenland-Sepp & Co. (Bild: zvg)

Am Samstag ab 7.30 Uhr startet das Blaulicht-Treffen. Alte und neue Feuerwehrfahrzeuge treffen auf Platz ein und sind den ganzen Tag, und auch am Sonntag noch, zu besichtigen. Ebenfalls in der Fachausstellung zu sehen sind Spezialfahrzeuge der Polizei, der Oelwehr oder vom THW Konstanz, welches auch in Lengwil zu Gast sein wird. Vielleicht klappt es sogar mit einem Besuch eines Pistenbullis der Feuerwehr Aletsch. Diese hat das Gefährt für Einsätze auf der Bettmeralp zum Tanklöschfahrzeug umgebaut. «Nicht nur das wird ganz bestimmt ein Hingucker», verspricht OK-Präsident Christoph Zürcher.

Konkurrenz der Jugendfeuerwehren
Das fünfzehnköpfige OK des Schluchfests ist stolz, dass der Thurgauer Feuerwehrverband seinen Jugendfeuerwehr Plauschwettkampf in Lengwil durchführen wird. 16 Teams mit über 100 Nachwuchs-Brandbekämpfern gehen dabei ab 9 Uhr am Samstag an den Start eines Parcours, auf welchem sie ihr Können unter Beweis stellen müssen.

Prominente Besucher
Am Nachmittag um 16 Uhr eröffnet der Tambouren-Verein Kreuzlingen das musikalische Programm im grossen Festzelt. Um 17 Uhr beginnt der Festakt mit dem Einmarsch der Treichler-Gruppe. Es folgen die Rangverkündigungen und die Festansprache von Aline Indergand. Die neue Altnauer Gemeinderätin ist die wohl jüngste Feuerwehr-Verantwortliche im Kanton. Als Ehrengäste werden unter anderem Ständerat Roland Eberle, die Nationalräte Markus Hausammann und Christian Lohr, Regierungsrat Jakob Stark oder Kantonsratspräsident Max Arnold das Schluchfest mit einem Besuch beehren, ebenso wie der kantonale Feuerwehrinspektor Christian Stähle und Raphael Heer, Präsident des Thurgauer Feuerwehrverbandes.

Stargast Alpenland Sepp
Das Lengwiler Schluchfest hat bei Blasmusik-Freunden und Fans des volkstümlichen Schlagers bereits einen grossen Namen erlangt. Als Hauptact wird Volksmusik-Star Alpenland Sepp & Co auftreten. Umrahmt wird seine Bühnen-Show von den Südtiroler Gaudimusikanten, Stefan Roos und Marilena.

Alles für die Kinder
Die 50 Mitglieder des erst 2007 gegründeten Lengwiler Feuerwehr-Vereins und weitere rund 150 Helfer von Vereinen aus der Umgebung sorgen mit einer grossen Festwirtschaft und einer Bar dafür, dass sich die Besucher von morgens bis abends wohl fühlen. Für die vielen Feuerwehrfreunde, die von weither nach Lengwil reisen, steht die Zivilschutzanlage offen. «Wir rechnen mit 50 bis 80 Personen, die hier bei uns übernachten», erklärt der OK-Präsident. Auf die Beine gestellt haben die Festorganisatoren zudem ein riesiges Kinderprogramm. Die Kleinen können Ponyreiten, Kutschenfahren oder sich auf dem grossen Feuerwehr-Spielplatz austoben.

Oldtimer-Corso am Sonntag
Am Sonntag um 10 Uhr folgt die grosse Einfahrt der Oldtimer. «Wir haben so viele Anmeldungen wie noch nie», sagt Christoph Zürcher. 25 bis 30 historische Blaulicht-Fahrzeuge – vom Automobil über das Gespann bis zum Handkarren – defilieren im Corso aufs Festgelände.

Mann gegen Mann im Hydranten-Hoch-Weitwurf
Zum ersten Mal können sich auch kräftige Männer und starke Frauen im Hydranten-Hoch-Weitwurf messen. Für einen Fünfliber Startgebühr kann jeder und jede ab 18 Jahren am Sonntag um 10 Uhr am ersten Schweizer Cup in der ausgefallenen Disziplin teilnehmen. Die 20 Kilogramm schweren Geräte müssen dabei über den Kopf gestemmt werden und so weit wie möglich über ein 1,5 Meter entferntes und 1,5 Meter hohes Hindernis geworfen werden. OK-Präsident Christoph Zürcher hat eigens für diesen Wettkampf ein ausführliches Reglement verfasst. Es geht immer Mann gegen Mann oder Frau gegen Frau, bis am Ende die Besten im Final stehen. Den Siegern und Top-Platzierten bei der Gaudi winken tolle Preis.

Musikalischer Ausklang
Musikalisch begleiten die Südtiroler Gaudimusikanten, die Furtbächler Musikanten und die Blaskappelle Peng den Schlusstag des Schluchfests und lassen diesen lüpfig ausklingen.

Das ganze Programm und weitere Infos unter www.schluchfest.ch oder auf Facebook.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.