/// Rubrik: Polizeimeldungen

Alkoholisierter Fahrer und überladener Kleintransporter

Kreuzlingen – Zöllner haben am Autobahnzoll Kreuzlingen bei Fahrzeuglenkern im Handelswarenverkehr innerhalb kurzer Zeit schwerwiegende Verstösse aufgedeckt.

Bei einem deutschen LKW Fahrer stellten die Zöllner am 23. Juni Alkoholgeruch fest. Der Atemlufttest war positiv – über ein Promille – weshalb der Fahrzeuglenker der Kantonspolizei Thurgau übergeben wurde. Ihm wurde ein Bussendepositium abgenommen und die betroffene Firma musste einen Ersatzfahrer organisieren. Die Staatsanwaltschaft Kreuzlingen hat eine Strafuntersuchung gegen den LKW Fahrer eröffnet.

Massive Gewichtsüberschreitung
Zöllner kontrollierten am 22. Juni 2015 einen Kleintransporter mit Anhänger. Sie wiesen den lettischen Fahrzeuglenker an, sein Fahrzeug wägen zu lassen. Das Zugfahrzeug, mit einem zulässigen Gesamtgewicht von 3500 Kilogramm, wies eine Gewichtüberschreitung von 26,4 Prozent auf. Beim Anhänger, mit einem zulässigen Gesamtgewicht von 750 Kilogramm, betrug die Gewichtsüberschreitung 42,3 Prozent. Der Fahrer musste die Ware abladen und den Weitertransport in mehreren Fahrten durchführen. Ihm wurde ein Bussendepositum abgenommen. Die Staatsanwaltschaft Kreuzlingen hat eine Strafuntersuchung eröffnet.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.