/// Rubrik: Leserbriefe

Meine Kirche lässt mich im Stich

Leserbrief – Seit 1962 ist die Pfarrei St. Ulrich mein Zuhause. Ich bin in einer weltoffenen Kirche gross geworden. (Denise Zürcher, Kreuzlingen)

Meine Jugend war geprägt durch eine aktive Mitarbeit in der katholischen Kirche im Blauring. Unsere Werte waren Nächstenliebe, Toleranz, Gerechtigkeit,  Achtung und Wertschätzung aller Menschen. Auch in Taizé durfte ich diese Liebe und Offenheit erfahren, was mich tief bewegt und geprägt hat. Für mich haben alle Menschen die gleiche Würde!

Mir wurde durch die neue, konservative Glaubensrichtung in unserer Pfarrei, die Gräben zieht zwischen den richtigen und falsch katholischen, den für die Kommunion Würdigen und nicht Würdigen, den Reformierten usw., der Boden total unter den Füssen weggezogen und ich fühle mich entwurzelt. Ich möchte auch nicht in andere Pfarreien ausweichen, da ich hier in St. Ulrich daheim bin.

Darum danke ich der Dialoggruppe von Herzen für ihr grosses Engagement und den Mut, für eine solidarische, versöhnende, zeitgemässe und weltoffene katholische Kirche und auch meine Werte einzustehen.

Wem es ähnlich geht wie mir, kann sich bei www.dialoggruppe-kreuzlingen.com informieren oder melden.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.