/// Rubrik: Region | Topaktuell

Entwarnung für milchig-grünen Bodensee

Langenargen – Besuchern des Bodensees ist in jüngster Zeit das milchig-grüne Wasser im Bodensee aufgefallen. Das Institut für Seenforschung (ISF) der LUBW Landesanstalt für Umwelt, Messungen und Naturschutz Baden-Württemberg in Langenargen hat die Wasserproben untersucht und gibt Entwarnung.

Die Grünfärbung ist vor allem aus der Vogelperspektive gut erkennbar. (Bild: Hans Jörg Kühnbach)

Die Grünfärbung ist vor allem aus der Vogelperspektive gut erkennbar. (Bild: Hans Jörg Kühnbach)

Die Grünfärbung entsteht aufgrund einer Algenblüte, die zugleich natürliche chemische Reaktionen im Wasser hervorruft. Massenhaft vorkommende Kieselalgen (Asterionella formosa und Fragilaria crotonensis) betreiben zurzeit aufgrund der für sie idealen Wassertemperaturen fleissig Fotosynthese, wachsen und vermehren sich.

Das Wasser färbt sich grün. Bei der Fotosynthese verbrauchen die Algen Kohlenstoffdioxid (CO2), das dem Wasser entzogen wird. Hierdurch verändert sich das Kalk-Kohlensäuregleichgewicht im Wasser, es bilden sich mikroskopisch kleine Kalkkristalle, die das Wasser wie einen Gebirgssee milchig-grün färben.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.