/// Rubrik: Stadtleben | Topaktuell

Attraktion «fliegendes Museum» in Kreuzlingen

Kreuzlingen – Endlich hat das Fantastical am Samstag, 8. August, wieder ein Highlight mit Flugzeugen zu bieten. Auftritte einer Fliegerstaffel oder einer Flugakrobatik am Seenachtfest waren schon in der Vergangenheit eine sehr beliebte Attraktion für Jung und Alt. Nebst dem traditionellen Massenstart der Heissluftballons zeigt in diesem Jahr nun das Fliegermuseum Altenrhein aus der St. Galler Nachbarschaft seine schönsten Propellerflugzeuge in der Luft.

Fliegerstaffel und Akrobatik werden gezeigt. (Bild: Fliegermuseum Altenrhein)

Fliegerstaffel und Akrobatik werden gezeigt. (Bild: Fliegermuseum Altenrhein)

Die Verantwortlichen des Museums in Altenrhein sind stolz, mit einer grossen Auswahl der Museumsstücke eine abwechslungsreiche Präsentation für das Fantastical zu zeigen. «Es ist eigentlich wie ein fliegendes Museum, das für die Zuschauer in der Luft präsentiert wird», so formuliert es Paul Ruppeiner, Chef des Flugdienstes des Fliegermuseums Altenrhein. Am Samstag des Fantasticals werden zwei Vorstellungen gezeigt: die erste um 16.00 Uhr und danach um 20.00 Uhr. Speziell für den späten Auftritt benötigen die Maschinen eine Ausnahmebewilligung, um danach wieder «zu Hause» in Altenrhein landen zu dürfen.

Sämtliche ausgewählten Flugzeuge für den 8. August sind Exponate des Museums. Insgesamt acht Propellermaschinen unterschiedlicher Motorisierung und Typs starten in Altenrhein. An ihrem Ziel im Kreuzlinger Hafenbecken zeigen sie ein gemischtes Programm, das sowohl Kunstflug als auch Formationsflüge beinhaltet. Spannend an einer solchen Vorstellung ist besonders die Herausforderung an die Piloten, die so unterschiedlichen Maschinen in der Gruppe auf demselben Kurs und der passenden Geschwindigkeit zu halten. «Was bei Einem volle Kraft ist, bedeutet im Flieger des Anderen beispielsweise eine sehr gemässigte Geschwindigkeit. Das muss sauber koordiniert sein.» erklärt Paul Ruppeiner mit einem Augenzwinkern.

Das OK Kreuzlinger Seenachtfest freut sich sehr auf diese beiden Vorstellungen am Bodenseehimmel. Markus Baiker als Präsident betont, dass so eine Attraktion diesem Fest noch mehr Glanz verleiht, zumal dies ein unvergessliches Erlebnis für grosse und kleine Zuschauer ist.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.