/// Rubrik: Sport

Drei Meistertitel und mehr

Schwimmen – Mit acht qualifizierten Sportler und Sportlerinnen reiste der SCK vom 15. Juli bis 19. Juli nach Renens an die Nachwuchs-Schweizermeisterschaft 2015. Drei Meistertitel, ausschliesslich über die Rückendistanzen, drei Vizemeistertitel, der Gewinn einer Bronzemedaille sowie unzählige Diplome gehen auf das Konto der SCK-Schwimmer und Schwimmerinnen.

MedaillengewinnerInnen (ohne Alexandra Scharre: frühzeitige Abreise). (BIld: zvg)

MedaillengewinnerInnen (ohne Alexandra Scharre: frühzeitige Abreise). (BIld: zvg)

Chiara Strickner (00) darf sich gleich zweimal als Schweizermeisterin feiern lassen. Über 100m und 200m Rücken gewann sie jeweils souverän und mit grossem Vorsprung. Ebenfalls konnte sich auch Alexandra Scharre (03) über 100m Rücken Gold umhängen lassen nach dem sie unglücklicherweise in ihrer Paradedisziplin, über 200m Rücken, mit Bestzeit, disqualifiziert wurde. Lara Grüter (98) startete bei den Juniorinnen im unteren Jahrgang und wurde dreimal Vizemeisterin, gewinnt trotz angeschlagener Gesundheit, über 100m, 200m Rücken und 100m Freistil Silber. Über Bronze freut sich Flurin Rickenbach (03) bei seinem Einsatz über 400m Freistil. Über 100m Delfin verpasste er in einem packenden Final die Bronzemedaille um 28 Hundertstel und zur Silbermedaille waren es nur 30 Hundertstel.

Gian Rickenbach (99) überraschte mit Limiten für die offene- und die Nachwuchs- Schweizermeisterschaften und kann sich bei seiner ersten NWSM-Teilnahme über 100m Rücken beinahe die Limite der Juniorenklasse erschwimmen. Mit Lukas Geiger (01) wächst ein weiteres Brusttalent beim SCK heran. Er verbessert seine Zeiten über 100m und 200m Brust erheblich und sichert sich bereits jetzt die Teilnahme an der NWSM 2016.

NWSM-TeilnehmerInnen 2015. (Bild: zvg)

NWSM-TeilnehmerInnen 2015. (Bild: zvg)

Natalie Noll (03) erschwimmt sich über 100 Meter Freistil eine Finalteilnahme und ergattert mit einer Zeit von 1:06:59 den guten sechsten Platz mit Diplom. Daniil Sokolovskiy (04) sammelte erste Erfahrungen an einer Nachwuchsschweizermeisterschaft und verbessert seine Zeit über 400 Meter Freistil um satte 9 Sekunden.

Die Staffelschwimmer Gian, Lukas, Flurin und Daniil platzieren sich über 4x100m Freistil und 4×100 Lagen zwar im hinteren Mittelfeld, wachsen aber als Team zusammen und zeigen einmal mehr, dass sich der SCK im Aufwärtstrend befindet.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.