/// Rubrik: Polizeimeldungen | Topaktuell

Exklusive Stücke

Konstanz – Zoll verhindert den Schmuggel von sechs hochwertigen Armbanduhren

Symbolbild. (Bild: Joerg Schaefer)

Symbolbild. (Bild: Joerg Schaefer)

Zöllner des Hauptzollamtes Singen haben bei der Kontrolle von zwei Personen an den Konstanzer Grenzübergängen Kreuzlinger Tor und Paradieser Tor sechs hochwertige Armbanduhren im Wert von 150’000 Euro vorgefunden.

Auslöser für den Aufgriffserfolg war die Kontrolle eines 39-jährigen Mannes, der zu Fuss über das Zollamt Kreuzlinger Tor nach Deutschland einreiste. Auf Befragen gab der Mann zunächst an, lediglich zum Essen in der Schweiz gewesen zu sein. Die weitere Kontrolle ergab jedoch, dass er insgesamt vier hochwertige Armbanduhren diverser Schweizer Manufakturen bei sich trug. Bezüglich der Herkunft der Uhren verstrickte sich der sichtlich nervöse Mann immer wieder in Widersprüche.

Fast zeitgleich wurde am Grenzübergang Paradieser Tor ein 21-Jähriger kontrolliert, da der Verdacht bestand, dass die beiden Männer gemeinsam agieren. Bei der Kontrolle des Fahrzeuges wurden zwei weitere teure Uhren aus Schweizer Produktion sowie insgesamt sechs leere Uhrenboxen vorgefunden.

Da die beiden Männer keine plausiblen Erklärungen bezüglich der Herkunft der Uhren im Gesamtwert von 150’000 Euro abgeben konnten, wurden die sechs Armbanduhren zur weiteren Abklärung sichergestellt.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.