/// Rubrik: Region

Stolperstein in Tägerwilen

Konstanz/Tägerwilen – Am 13. September werden bereits zum 10. Mal vom Kölner Künstler Gunter Demnig Stolpersteine in Konstanz für Opfer des Nationalsozialismus verlegt. Ein Stein wird auch beim Hotel Restaurant Trompeterschlössli verlegt.

Am 13. September um 9 Uhr beginnt die diesjährige Verlegung mit zwei Stolpersteinen für die Schwestern Anna und Irma Wieler. Es werden dabei insgesamt 23 jüdischen und politischen Opfern sowie Opfern der Euthanasie und der Zeugen Jehovas gedacht. Bei jeder Verlegestelle werden Angehörige oder Paten den Opfern mit einer Ansprache gedenken. Gäste und Interessierte sind herzlich willkommen.

Enden wird die Verlegung um 14.15 Uhr erneut mit einem Stolperstein in der Schweiz. Diesmal für Otto Vogler vor dem Trompeterschlössle in Tägerwilen. Markus Thalmann, Gemeindeamman von Tägerwilen sowie der Konstanzer Bürgermeister Dr. Andreas Osner sind vor Ort.

Die Verlegung wird umrahmt von einem umfangreichen Begleitprogramm. Den Schwerpunkt liegt in diesem Jahr auf dem Thema «Euthanasie». Informationen zu den Biografien, zum Ablauf und zum Rahmenprogramm unter www.stolpersteine-konstanz.eu.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.