/// Rubrik: Sport

Tells Erbin traf voll ins Schwarze

Kemmental – Dreifach Edelmetall gab’s für Armbrustschützin Nicole Bösch (U23) aus Dotnacht bei der WM in Russland. Dafür wurde sie von der Gemeinde Kemmental und ihrem Verein gebührend gefeiert.

Nicole Bösch wurde von Walter Marty und Erwin Odermatt geehrt. (Bild: Thomas Martens)

Nicole Bösch wurde von Walter Marty und Erwin Odermatt geehrt. (Bild: Thomas Martens)

Die Halle des ASV Neuwilen im Bäärenmos war ordentlich gefüllt, als Nicole Bösch flankiert von Fahnenträgern einmarschierte. Im Gespräch mit Gemeindepräsident Walter Marty zog sie eine kurze Bilanz über die für sie sehr erfolgreichen Titelkämpfe in Ulan-Ude am Baikalsee.

Nach einem neunstündigen Flug traf die Schweizer Equipe von Frankfurt aus in Südsibirien ein. Bei einem Vorwettkampf Baikal-Cup gelang Nicole Bösch bereits Silber.  Unter sehr prekären Windverhältnissen holte sie dann auf der 30m-Distanz stehend überraschend die Goldmedaille, nach dem es für die zuvor besser platzierten Schützinnen jeweils Punktabzug gab. Und mit der Frauen-Nachwuchsmannschaft erreichte die junge Dotnachterin über zehn Meter Bronze. «Ich habe einfach meine bestmögliche Leistung gebracht», sagte Nicole Bösch unter grossem Beifall der Gäste.

Für ihren Trainer und mehrfachen Thurgauer Meister Bruno Inauen ist die hervorragende Leistung seines Schützlings auch ein persönlicher Erfolg: «Ich bin wahnsinnig stolz auf sie.» Inauen hatte vor 14 Jahren eine der beiden Armbrüste Böschs gebaut. Auch Roland Ravelli, Präsident des Thurgauer Armbrustschützen-Verbandes, überbrachte Glückwünsche.

Mehr als warme Worte hatte die Gemeinde Kemmental für ihre erfolgreiche Bürgerin. Gemeinderat Erwin Odermatt überreichte ihr einen Scheck in Höhe von 1500 Franken. «1000 Franken hatten wir bereits für ihre Teilnahme gesprochen, jetzt haben wir den Betrag einfach noch ein wenig erhöht», sagte Gemeindepräsident Marty.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.