/// Rubrik: Polizeimeldungen | Topaktuell

Festivalbesuch mit Drogen

Konstanz – Anlässlich des am vergangenen Freitag stattgefundenen Open-Air-Festivals «Rock am See» kontrollierten die Zöllner des Hauptzollamtes Singen zahlreiche Besucher der Veranstaltung im Rahmen der Anreise sowie während des Festivals. Hierbei wurden Verstösse gegen das Betäubungsmittelgesetz sowie weitere Vergehen festgestellt.

(Symbolbild: Manfred Schimmel / pixelio.de)

(Symbolbild: Manfred Schimmel / pixelio.de)

Kontrollschwerpunkte waren die Bundesstrasse B 33, der Grenzübergang Konstanz-Autobahn, der Konstanzer Personenbahnhof sowie ein Behelfs-Campingplatz beim Konstanzer Flugplatz. Insgesamt wurden neun Strafanzeigen wegen Verstössen gegen das Betäubungsmittelgesetz verhängt. Überdies wurde eine männliche Person wegen des Verdachts der unerlaubten Einreise an die Bundespolizei übergeben.

Das Gros der Drogendelikte stellten Kleinmengen von Marihuana und Haschisch dar. Aber auch Joints und Amphetamine («Speed») wurden bei den Festivalbesuchern gefunden.

An den Kontrollstellen kamen auch Drogenspürhunde sowie ein elektronischer Drogendetektor (ein sogenannter «Itemiser») erfolgreich zum Einsatz. Auf Grund der geringen Besucherzahl von lediglich rund 11000 Festivalteilnehmern wurden in diesem Jahr weniger Verstösse als in den Vorjahren festgestellt.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.