/// Rubrik: Region

Weltstillwoche vom 12. bis 19. September

Münsterlingen/Fraunfeld – Jedes Jahr wird mit der Weltstillwoche ganz besonders auf das Stillen aufmerksam gemacht, dieses Jahr unter dem Motto: «Stillen und Arbeiten – machen wir es möglich!»

(Bild: archiv)

(Bild: archiv)

Das Motto greift die Kampagne der Weltstillwoche 1993 «mütterfreundlicher Arbeitsplatz» auf. Das Recht der arbeitenden Mutter zu stillen, wurde in das öffentliche Bewusstsein gerufen. Trotzdem zeigt das Monitoring der Ernährung von Babys und Kleinkindern, dass es noch viele Anstrengungen braucht, um die gesetzliche Verankerung und Durchsetzung der Rechte von stillenden Arbeitnehmerinnen zu verwirklichen.

Programm während der Weltstillwoche am Kantonsspital Frauenfeld

Fachpersonen: Am Montag, den 14.September, von 13 bis 17 Uhr findet die erste interdisziplinäre Fachtagung «Ernährung der Frau in der Schwangerschaft und Stillzeit» statt. Als Fachexpertin konnten wir Frau Silvia Honigmann als Referentin gewinnen. Für Kurzentschlossene hat es noch wenige freie Plätze. Externe Fachpersonen zahlen einen Unkostenbeitrag von 70 Franken. Anmeldungen an: anmeldung.fortbildung-ksf@stgag.ch

Werdende Eltern und Interessierte: Ebenfalls am 14. September, von 18 bis 19.30 Uhr mit Apéro ab 17.30 Uhr laden wir alle (werdenden) Eltern und Interessierten zur Abendveranstaltung «Ernährung der Frau in der Schwangerschaft und Stillzeit» mit der Referentin Silvia Honigmann ein. Auch hier hat es für Kurzentschlossene noch wenige Plätze frei! Anmeldung an: anmeldung.fortbildung-ksf@stgag.ch.

Während der ganzen Woche ist die Stillberatung in der Eingangshalle des Kantonsspital Frauenfeld mit einem Stand vertreten und lädt zum Verweilen ein. Zum ersten Mal arbeitet das Kantonsspital Frauenfeld mit den Stillberaterinnen der La Leche Liga der Region Nordostschweiz zusammen.

Auch im Eingangsbereich des Kantonsspital Münsterlingen liegt wichtiges Informationsmaterial zum Stillen für Sie bereit.

Welche Bedeutung hat das Stillen in den Kantonsspitälern Frauenfeld und Münsterlingen?
Die Kantonsspitäler Frauenfeld und Münsterlingen sind seit dem Jahr 2003 von UNICEF/WHO zertifiziert als «Babyfreundliches Spital», zuletzt erfolgreich rezertifiziert im Jahr 2013 (Münsterlingen) und im Februar 2014 (Frauenfeld). Die Mitarbeitenden der Frauenkliniken fördern das Stillen, denn Muttermilch ist die beste Ernährung für ein Baby.

Die Pflegefachfrauen, Hebammen und ausgebildeten Stillberaterinnen auf den Wochenbett-Abteilungen unterstützen einfühlsam und kompetent Mutter und Kind beim Stillstart. Selbstverständlich werden Frauen, die nicht stillen können oder wollen, ebenso gut beraten und betreut.

Bei Fragen, Problemen oder Unsicherheiten während der Stillzeit sowie in der Abstillzeit ist eine ambulante Stillberatung möglich. Drei persönliche Beratungstermine sind in der Grundversicherung enthalten.

An nachfolgenden Tagen ist es möglich kurze Fragen am Telefon zu klären und/oder Termine für eine persönliche Stillberatung zu vereinbaren. Ausserhalb dieser Zeiten stehen die Pflegefachfrauen und Hebammen der Wochenbett-Abteilung dem Mutter-Kind-Paar für Informationen und Beratung zur Verfügung.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.