/// Rubrik: Polizeimeldungen

Angler sticht auf Mann ein

Konstanz – Lebensgefährlich verletzt wurde ein 35 Jahre alter Mann bei einer Konfrontation am Sonntagmorgen, gegen 3.45 Uhr, am Seeufer auf der Halbinsel Mettnau.

Ein 54 Jahre alter Mann hatte sich ab Samstagnachmittag zum Angeln ans Ufer begeben und wollte die ganze Nacht angeln. Hierzu stellte er ein Zelt auf und entfachte nach Einbruch der Dunkelheit ein Lagerfeuer, bevor er in alkoholisiertem Zustand einschlief. Am Sonntagmorgen, gegen 3.30 Uhr, wurde er von einer sechsköpfigen Personengruppe geweckt, deren Mitglieder ihn mit starken Taschenlampen blendeten und ihm Vorhalte machten, dass er für sein Lagerfeuer Reisig von deren nebenan errichteter Reisig-Hütte genommen hätte. Im Zuge einer teils körperlich ausgetragenen Auseinandersetzung wurden einem 34 Jahre alten Mitglied aus der Gruppe mit einem Filettiermesser zwei Stichverletzungen im Brustbereich beigebracht. Durch die Stiche wurde dessen Lunge verletzt, es bestand Lebensgefahr. Gegen den 54-jährigen Tatverdächtigen wurde Haftbefehl erlassen und in Vollzug gesetzt. Er befindet sich nun in einer Justizvollzugsanstalt.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.