/// Rubrik: Leserbriefe

Eine kleine Rückblende …

Leserbrief – ... die am 18. Oktober in Erinnerung gerufen werden sollte und den wahren Volkswillen ins rechte Licht versetzen könnte. (Heiri Gantenbein, Bottighofen)

2003: Gleich zweimal versagte die Parlamentarische Vollversammlung bei den Bundesratswahlen. Zum ersten wurde ein zweifelhafter Finanzminister, zum Zweiten ein «Möchtegern-Alleinherrscher» in den Bundesrat gewählt.
2007: Der Zweite Fehler wurde vier Jahre später wieder korrigiert und durch Frau Widmer-Schlumpf, damals noch SVP ersetzt. Der beleidigte «König» sann auf Rache: Eine ganze Kantonalpartei wurde aus der SYP ausgeschlossen und die BDP entstand, nicht zuletzt aus Solidarität zur neu gewählten Bundesrätin. Ehrliche Mitglieder der SVP wechselten das Lager – die Obrigkeitshörigen blieben. Seltsamer weise hielten sich die Verluste der SVP in Grenzen, da es genügend Rechtsextreme gab, die Aufnahme fanden.
2011: Nach wie vor hält die SVP 26,6 Prozent Wählerstimmen. Und Frau Widmer-Schlumpf als «Landesverräterin» hat das arg gebeutelte Finanzdepartement bestens im Griff – und wird bestätigt!
2015: Bald wird ein neues Parlament gewählt, und wenn es schon bürgerlich sein soll, dann bitte nicht SVP! Hörige Bürgerinnen und Bürger wählen sie weiterhin – die BDP, und ein Dutzend andere Parteien übernehmen jene Wählerinnen und Wähler, die denken können! Man kann ja gespannt sein!

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.