/// Rubrik: Leserbriefe

Ist Kantonsrat Hess noch tragbar?

Leserbrief – Kantonsrat Hermann Hess ist Besitzer der Liegenschaften von ceha-und Ziilcenter in Kreuzlingen. Mit Schreiben vom 2. Mai habe ich ihn mit ausführlicher Dokumentation über die Auswirkungen der auf ceha geplanten 5 kW Antenne aufmerksam gemacht angesichts von bereits weit über zehn Prozent der Bevölkerung, die unter dieser nichtionisierenden Strahlung zu leiden haben, Tendenz stark steigend. (Prof. Dr. Ernst Bucher, Physiker, Kreuzlingen)

Weder fand er es der Mühe wert darauf zu antworten, noch seinen Vertrag mit swisscom zu überdenken, wie ich darin gebeten habe. Im Gegenteil! Er gab sunrise grünes Licht, auf dem Ziilcenter die Intensität von 5 kW auf unverantwortliche 15 kW Leistung und damit zu einer der strahlungsstärksten Antennen in der ganzen Gegend zu erhöhen.Von einem Kantonsrat erwarte ich, dass er alle Bürger vertritt, auch die Minorität der Strahlungsempfindlichen und nicht nur sein Bankkonto Interesse und die Interessen der Telecom Lobby. Kaum anzunehmen, dass er durch Verzicht der Antennenverträge auch nur im geringsten darben müsste, wenn einer über derartige Güter verfügt, aber dafür gute Dienste zu Gesundheit und Wohlergehen von Tausenden, die in der Umgebung wohnen, leisten würde.

Noch mehr Profit für solche, die ohnehin schon mehr als genug haben und Schäden und Nachteile sollen die Geschädigten tragen! Volksvertreter mit solcher Gesinnung sind für mich nicht mehr tragbar. Nutzlos zu sagen, dass ich solche Kandidaten nicht mehr wählen kann. Die Abwahl solcher Kandidaten könnte auch heilsame Signalwirkung für andere haben, die nicht bereit sind, sich unbequemen neuen Einsichten der Wissenschaft zu stellen und vorab ihr Mandat dazu missbrauchen, eigene Interessen oder irgendwelcher Lobbies zu vertreten. Erschwerend kommt auch noch hinzu, dass mir mehrere Geschäftsinhaber , die schliessen mussten erklärten, dass sie mit moderateren Mietzinsen hätten überleben können, die ihnen Hess nicht gewährte und er damit Arbeitsplätze vernichtete. Für solche Kandidaten sollte gelten: Wahltag ist Zahltag!

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.