/// Rubrik: Sport | Topaktuell

Kreuzlingen wieder auf der Siegesstrasse

Fussball – Der FC Kreuzlingen gewann gegen Widnau mit 4:2. Nach einer durchwachsenen ersten Halbzeit drehten die Thurgauer im zweiten Teil die Partie und konnten somit die wichtigen drei Punkte verbuchen. (Nadja Müller)

(Bild: Gaccioli)

(Bild: Gaccioli)

Die zahlreich erschienen Zuschauer warteten gespannt auf den Auftritt der Kreuzlinger. Wird die Mannschaft von Trainer Aydemir Demir Konsequenzen aus der letzten Partie gezogen haben oder geht es im gleichen Trott weiter. Die ersten Minuten zeigten noch keine positive Veränderung. Der FC Widnau spielte stark und kam im ersten Teil zu etlichen guten Torchancen. So dribbelte sich Dario Faleschini durch die ganze Kreuzlinger Abwehr, kann diese Top-Chance jedoch nicht verwerten und das runde Leder landet neben dem Thurgauer Kasten.

Während die Rheintaler sehr engagiert kämpften, passte bei den Gastgebern so einiges nicht zusammen. So war es dann auch keine grosse Überraschung als die Gäste nach gut dreissig Minuten, nach einem Ausflug des Kreuzlinger Keepers, in Führung gingen. Völlig unerwartet hingegen kam der Anschlusstreffer der Platzherren. Kurz vor der Pause erzielte Marco Soares aus dem Lauf heraus ein wirklich sehenswertes Tor.

Nach dem Tee kam Kreuzlingen wie ausgewechselt auf den Platz zurück. Die Demir-Truppe zeigte sich kampfbereit und plötzlich lief das Spiel der Thurgauer wieder. Der Ball zirkulierte schön in den eigenen Reihen. Mit schnellen Angriffen zeigten sich die Gastgeber von ihrer besten Seite. Das gefiel auch den Zuschauern und die Kreuzlinger Spieler wurden immer wieder mit Szenenapplaus belohnt.

In der 62. Minute kämpfte sich Giovanni Pentrelli durch die Widnauer Abwehr, schiesst, trifft den Keeper und versenkte den Abpraller dann in den gegnerischen Maschen. Nur zwei Minuten später tat es ihm Marco Soares gleich und trifft mit einem gefühlvollen Lupfer das zweite Mal in dieser Partie. Geschockt von diesem Doppelschlag mussten sich die Rheintaler erst einige Minuten lang erholen. In der 82. Minute setzte der FC Kreuzlingen nach und Marc Sprenger erzielte nach schönem Zuspiel von Giovanni Pentrelli den vierten Treffer für die Thurgauer.

Kreuzlingen – Widnau 4:2 (1:1)

FCK-Arena , Zuschauer: 300, SR: Dario Marcantonio

Tore: 32. Abdoski 0:1, 44. Soares 1:1, 61. Pentrelli 2:1, 64. Soares 3:1, 82. Sprenger 4:1, 92. Abdoski 4:2

Kreuzlingen: Kessler,  Strauss (76. Gimenez), Senn, Kojic, Zinna, Wilhelmsen, Frrokaj,Vieira (69. Tütünci), Pentrelli (84. Gjidoda), Soares, Sprenger

Widnau:  Frei, Faleschini, Liechti, Jevtic, Kuster (65. Irisme), Thaqi, Maliqi, Bösch, Nüesch (78. Hot), Abdoski, Bärlocher (83. Sonderegger)

Verwarnungen: 35. Gelb Frrokaj (Foul), 38. Bärlocher Gelb (Unsportlichkeit), 50. Gelb Thaqi (Reklamieren), 54. Gelb Wilhelmsen (Foul)

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.