/// Rubrik: Region

Konzert «Das Neue Nichts» im Gewölbekeller

Konstanz – Am Donnerstag, 15. Oktober, ist Toby Hoffmann, Gewinner des Förderpreises für junge Kunst 2105 in der Sparte Literatur, im Gewölbekeller im Kulturzentrum am Münster zu erleben. Dort spielt er mit Jan Harder und Steve Hartmann unter dem Namen «Das Neue Nichts». Veranstalter des Konzerts ist das Kulturbüro Konstanz.

"Das Neue Nichts" um sänger und Poet Toby Hofmann (m.). (Bild: zvg)

«Das Neue Nichts» um sänger und Poet Toby Hoffmann (m.). (Bild: zvg)

Toby Hoffmann schreibt Texte mit Tiefgang und Breite, gespickt mit schwarzem Humor und schmissigen Parolen. Seine stimm- und wortgewaltigen Performances sind politisch, desillusioniert und direkt, dabei aber immer wunderbar lyrisch und träumerisch. Die Sound-Tüftler und Klang-Connaisseure Jan Harder und Steve Hartmann entwerfen dazu Musik zwischen tanzbarem Noise, elektronischem Folk und dunklem Pop.

Auf den Spuren von DAF, Einstürzende Neubauten und der Hamburger Schule unternimmt «Das Neue Nichts» den ambitionierten wie grössenwahnsinnigen Versuch, all diese Einflüsse zusammenzubringen. Das macht Spass und tut gut. Das ist schwere Kost und harte Unterhaltung zugleich.

Konzertbeginn im Gewölbekeller des Kulturzentrums am Münster ist um 20.30 Uhr.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.