/// Rubrik: Artikel | Polizeimeldungen | Topaktuell

Haus und Scheune niedergebrannt

Buch bei Frauenfeld – Nach einem Brand in Buch bei Frauenfeld wird seit Mittwochabend der 88-jährige Hausbewohner vermisst.

Das Wohnhaus und die Scheune wurden durch den Brand weitgehend zerstört. (Bild: Kapo TG)

Das Wohnhaus und die Scheune wurden durch den Brand weitgehend zerstört. (Bild: Kapo TG)

Anwohner bemerkten kurz nach 19 Uhr den Brandausbruch und schlugen Alarm. Die Feuerwehren Thur-Seebach und Frauenfeld kamen mit rund 50 Einsatzkräften vor Ort, konnten den Brand unter Kontrolle bringen und verhindern, dass das Feuer auf benachbarte Häuser übergreift. Das Wohnhaus mit angrenzender Scheune wurde weitgehend zerstört. Der Sachschaden ist mehrere hunderttausend Franken gross.

Ein 88-jähriger Hausbewohner konnte durch die Kantonspolizei Thurgau bisher noch nicht erreicht werden und wird vermisst. Ob er sich zum Zeitpunkt des Brandausbruchs im Haus befunden hat ist derzeit unklar.

Zur Spurensicherung und Klärung der Brandursache kamen der Brandermittlungsdienst und der Kriminaltechnische Dienst der Kantonspolizei Thurgau sowie ein Elektrosachverständiger vor Ort.

Update: Die Leiche des zunächst vermissten, 88-jährigen Bewohners des Hauses wurde durch die Kantonspolizei Thurgau kurz vor 17 Uhr am Donnerstag, 15. Oktober, im Brandobjekt aufgefunden.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.