/// Rubrik: Topaktuell | Vereine

Wer möchte mitsingen?

Kreuzlingen – Der von Heinz Bucher gegründete, auch im Thurgau bekannte Bodensee-Madrigalchor, hat seit kurzer Zeit in Andreas Jetter einen neuen Dirigenten. Heinz Bucher musste den Chor schweren Herzens aus gesundheitlichen Gründen abgeben.

Erst kürzlich sang der Chor unter der Leitung von Christian Knüsel in Einsiedeln. (Bild: zvg)

Erst kürzlich sang der Chor unter der Leitung von Christian Knüsel in Einsiedeln. (Bild: zvg)

Andreas Jetter, der neue Leiter, hat Klavier, Orgel, Kirchenmusik und Dirigieren studiert, ist in Chur als Dommusikdirektor und in Radolfzell als Münsterkantor tätig. Immer wieder tritt er auch als Solist an der Orgel oder am Klavier auf.

Für den Bodensee-Madrigalchor hat er sich das spätromantische Oratorium «Moses» von Max Bruch vorgenommen, das er im Oktober 2016 zusammen mit grossem Orchester, Harfen, Orgel und Solisten an verschiedenen Konzertorten zur Aufführung bringen wird.

Sängerinnen und Sänger, die über eine gute, intonationssichere Stimme verfügen, und die sich für dieses selten aufgeführte Werk der deutschen Spätromantik begeistern können, sind herzlich eingeladen, unverbindlich an einer Probe teilzunehmen. Dass strahlende Soprane und Tenöre besonders willkommen sind, sei nur am Rande vermerkt.

Die Chorproben des Bodensee-Madrigalchors (bmc) finden alle 14 Tage freitags von 17 bis 19.30 Uhr in Stockach statt. Für 2016 sind mehrere Samstagsproben geplant, die in Singen und einmal in Kreuzlingen stattfinden.  Weitere Informationen unter www.bodensee-madrigalchor.de

Interessierte Sängerinnen und Sänger wenden sich bitte an: Hanni Knüsel, Tel. 071 672 21 31  oder Inga Ruft, Tel. 0049 7731 21490.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.