/// Rubrik: Artikel | Topaktuell

Ein Landkauf in weiser Voraussicht

Kreuzlingen – Mit dem Kauf der Parzelle Nr. 216 an der Seestrasse 1 hat die Stadt eine historisch und strategisch wichtige Grenzparzelle auf Klein Venedig in ihren Besitz gebracht.

Das Zollhaus ist nun im Besitz der Stadt Kreuzlingen. (Bild: sb)

Das Zollhaus ist nun im Besitz der Stadt Kreuzlingen. (Bild: sb)

Diese ist 1024 Quadratmeter gross. Zwei Gebäude, das Zollhäuschen und ein Wohnhaus mit zusammen 209 Quadratmetern, stehen darauf. «Momentan wird das Haus zu Wohnzwecken genutzt», erklärte Stadtschreiber Thomas Niederberger auf Nachfrage. «Daran wird sich auch erst mal nichts ändern.» Die Mietverträge der drei Wohnungen seien übernommen worden.

Der Kaufpreis von 1,517 Mio. Franken zugunsten der Schweizerischen Eidgenossenschaft (Zollverwaltung) wurde über das Landkreditkonto getätigt. Wie es mit der Seestrasse 1 weitergeht, sei derzeit noch nicht klar. «Durch den Kauf ist es aber möglich, die Enwicklung auf Klein Venedig zu steuern», so Niederberger. An der Parzelle sei die Stadt schon seit Längerem interessiert gewesen. Die Ausschreibung sei über Goldinger Immobilien erfolgt.

Mit der Parzelle Nr. 1158 besitzt die Stadt Kreuzlingen eine weitere Liegenschaft in nächster Nähe. Für dieses 2624 Quadratmeter grosse Grundstück existieren bereits Pläne, die weit fortgeschritten sind. Ein Parkhaus soll hier zu stehen kommen. «Das Geschäft steht vor der parlamentarischen Beratung», so Niederberger.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.