/// Rubrik: Sport

Sieg im ersten Heimspiel

Volleyball – Im ersten Heimspiel der neuen Saison gewinnen die Pallavolo-Damen in der ersten Liga das zweite Meisterschaftsspiel. Nach einem schlechten Start konnten sie ihre Leistung deutlich steigern und holen drei Punkte gegen den VBC Einsiedeln. (Ramona Reiser)

(Bild: zvg)

(Bild: zvg)

Einige schwache Annahmen, diverse abgepfiffenen Netzfehler und unerzwungene Angriffsfehler der Kreuzlingerinnen prägten den Beginn des Spiels. Doch gegen Ende des ersten Satzes vermochten die Pallavolos ihr Können auszupacken und erkämpften sich tatsächlich noch den wichtigen Satzgewinn. Wie wichtig dieser Gewinn war, zeigte sich sogleich im Folgesatz. Das Team aus Einsiedeln brauchte eine Weile, sich zu erholen und die Pallavolos spielten mit druckvollen Aufschlägen stark auf. Auch im Angriff gelang ein variables Spiel, wodurch eine klare Führung mit einem 25:15 auch klar endete.

Der dritte Durchgang begann ausgeglichen, wobei beide Teams auf Augenhöhe um Punkte kämpften. Diesmal zeigten die Gäste in der Schlussphase die besseren Nerven und drehten nach dem 17:20 den Satz noch zu ihren Gunsten zum 25:22. Somit bekamen die Zuschauer einen weiteren Satz zu sehen. Zur Freude des Heimpublikums dominierten die Pallavolos diesen Satz komplett. Nach zahlreichen Aufschlagspunkten der Grenzstädterinnen schienen die Gäste einzubrechen und konnten nur am Schluss die letzten zwei Punkte mit etwas Gegenwehr noch heraus zögern. Doch mit 25:12 fiel das Ergebnis mehr als deutlich aus.

Besonders erfreulich ist, dass Coach Mariya Chorbanska auch in diesem Spiel sämtliche Spielerinnen aus ihren Kader einsetzen konnte. Am nächsten Wochenende wartet eine Doppelrunde auf die Pallavolos. Am Samstag, 31.10.15 geht’s um 16.00 Uhr in Wetzikon um Meisterschaftspunkte. Am Sonntag wird die nächste CUP-Runde auswärts gegen den Zweitligisten VBC Kanti Limmattal gespielt.

Pallavolo Kreuzlingen – VBC Einsiedeln 3:1 (25:21, 25:15, 22:25, 25:12)
Remisberg, Kreuzlingen. Dauer: 1 h 36 min.
Schiedsgericht: Müller, Winkler. Ca. 20 Zuschauer.
Kreuzlingen mit: K. Hollenstein (Captain), M. Iselin (Libera), R. Ammann, N. Bollinger, C. Bürgi, A. Hösch, D. Hösch, R. Reiser, R. Schildknecht, L. Vetterli, F. Yürükalan. Coach: M. Chorbanska.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.