/// Rubrik: Artikel | Region

Witze und Katastrophen

Tägerwilen – Nach der erfolgreichen Grossproduktion «Mord an Bord» im Jahr 2013 bringt das Theater Tägerwilen eine ungewöhnliche Boulevardkomödie mit Tiefgang auf die Bühne: «Total A-Sozial».

Witze lösen vor allem deswegen so gute Laune aus, weil sie mit Humor im Grenzbereich des guten Geschmacks ansonsten heikle Themen wie Arbeitslosigkeit, Krankheit und sexuelle Absonderlichkeiten in den Blickwinkel nehmen. «Jeder Witz ist eine überrumpelte Katastrophe», sagte schon die Theaterlegende George Tabori. Die Spannung löst sich hier wohltuend im homerischen Gelächter auf. Und diesen Dramen widmet sich auch das neue Stück des Theater Tägerwilen. Obwohl dies eine waschechte Boulevardkomödie ist, werden keine belanglosen Themen verhandelt – nach der sehr erfolgreichen Jubiläumsinszenierung «Mord an Bord» vor zwei Jahren reizte genau dies als neue Herausforderung.

Mit «Total A-Sozial» bringt ein gemischtes Ensemble aus schweizerischen und deutschen Schauspielern ab dem 5. November ein spritzig und rasant inszeniertes Stück auf die Bühne. «Total A-Sozial» beruht auf der englischen Farce von Michael Cooney «Cash on Delivery» und ist hierzulande unter «Rente gut, alles gut» bekannt. Die in der langen Tradition des Liberalismus begründete Schule des tiefschwarzen englischen Humors hat auch hier ihre überzeugten Liebhaber, wenn man nur an den grossen Erfolg von «Das Leben des Brian» von Monty Python denkt.

Mit jeder Menge Wortwitz ist die umwerfend lustige und wendungsreiche Komödie mit gutem und interessantem Erzählstrang ein richtig spannendes und angenehm lehrreiches Experiment, findet die Weinfelder Regisseurin Annette Kuhn. «Ich mache gerne Regie», sagt sie, «weil ich gerne mit den Leuten einen Weg suche, an ein gemeinsames Ziel zu kommen. Teamwork und gegenseitiges Vertrauen ist dafür absolut wichtig, und das vor allem in einer Komödie, die von raschen und knackigen Wortwechseln lebt. Denn wie Karl Valentin schon sagte – die Leichtigkeit ist das Schwerste im Theater.» Auch die entspannte Atmosphäre in einer frischen Truppe habe zu einem guten Probenklima beigetragen.

Die Premiere ist am 5. November um 20 Uhr in der Bürgerhalle Tägerwilen. Die Gastronomie hat bereits eine Stunde vorher geöffnet. Telefonische Reservation Mo., Mi., Fr. von 18 bis 20 Uhr unter Tel. 078 758 23 53.

Die genauen Daten zu den weiteren neun Aufführungen an den folgenden Novemberwochenende, weitere Informationen und die Online-Reservierung sind auf der Website www.theater-taegerwilen.com zu ersehen.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.