/// Rubrik: Polizeimeldungen

Taschendiebstähle aufgeklärt

Frauenfeld – Die Kantonspolizei Thurgau hat dank vernetzten Ermittlungen die Taten einer Taschendiebin in Frauenfeld klären können.

Im Frühling 2012 stahlen zwei vorerst unbekannte Frauen in Einkaufsgeschäften zwei Portemonnaies aus Handtaschen. In einem Fall erfolgte kurze Zeit später mit einer gestohlenen Kreditkarte ein Bargeldbezug an einem Bankautomaten. Ein Bezugsversuch mit einer Kreditkarte aus dem zweiten Fall misslang.

Im Zuge der Ermittlungen der Kantonspolizei Thurgau konnte eine Frau als 25-jährige Bulgarin identifiziert werden, ihr Aufenthaltsort war jedoch unbekannt.

Ende Juli 2015 konnte die mittlerweile zur Fahndung ausgeschriebene Frau bei der Einreise beim Grenzübergang Chiasso durch das Grenzwachtkorps festgenommen und der Kantonspolizei Thurgau überstellt werden.

Die Frau gab gegenüber dem Ermittler der Kantonspolizei Thurgau zu, die Portemonnaiediebstähle begangen zu haben und an den Bargeldbezügen beteiligt gewesen zu sein. Die Ermittlungen der Kantonspolizei Thurgau und die Strafuntersuchung der Staatsanwaltschaft Frauenfeld gegen die 25-Jährige sind abgeschlossen.

Box:
Die Kantonspolizei Thurgau warnt vor solchen und ähnlichen Taschendiebstählen und mahnt zur Vorsicht: Lassen Sie Handtaschen und Portemonnaies nicht im Einkaufswagen liegen und notieren sie keine Pincodes für EC- und Kreditkarten im Portemonnaie. Reissverschlüsse an Handtaschen und andere Öffnungen sollten immer geschlossen sein. Weitere Infos sind unter www.kapo.tg.ch/taschendiebstahl zu finden.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.