/// Rubrik: Polizeimeldungen

Mit 2,5 Promille aufs Geleise gefahren

Tägerschen – Ein alkoholisierter Autofahrer blieb am Montagabend nach einem Selbstunfall in Tägerschen unverletzt, musste aber seinen Führerausweis abgeben.

Eine Auskunftsperson meldete sich kurz vor 20.15 Uhr bei der Kantonspolizei Thurgau und sagte, dass beim Bahnübergang in Tägerschen ein Auto auf dem Geleise stehe. Als die Patrouille vor Ort eintraf, konnte sie den unverletzten Unfallverursacher, einen 36-jährigen Polen, antreffen. Dieser hatte gemäss den Erkenntnissen der Kantonspolizei Thurgau die Kontrolle über sein Auto verloren und war auf das Geleise gefahren, danach blieb er im Schotter stecken.

Atemlufttests verliefen beim alkoholisierten Unfallverursacher mit rund 2,5 Promille positiv. Deshalb wurde eine Blutprobe angeordnet und der Führerausweis zu Handen des Strassenverkehrsamts Thurgau eingezogen.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.