/// Rubrik: Stadtleben | Topaktuell

Thermalwasser spart Heizenergie

Kreuzlingen – Der Verein Geothermie Thurgau VGTG lädt morgen herzlich ein zu einem interessanten Blick hinter die Kulissen des Hallenbads Egelsee.

Schwimmhalle Egelsee. (Bild: zvg)

Schwimmhalle Egelsee. (Bild: zvg)

Seit mehr als einem Vierteljahrhundert wird im Hallenbad «Egelsee» das Badewasser mittels tiefer Geothermie aufgeheizt. Mit der Nutzung des Thermalwassers aus rund 655 Metern Tiefe werden jährlich zirka 150‘000 Liter Heizöl eingespart. Dr. Roland Wyss, Geschäftsführer des Vereins «Geothermie Schweiz» und seinerzeitiger Projektbeteiligter in Kreuzlingen, wird in einem kurzen Referat die Chancen und Grenzen der tiefen Geothermie im Thurgau und die Erfolgsstory des Kreuzlinger Thermalbads aufzeigen. Verantwortliche der «Energiestadt Kreuzlingen» und der Schulgemeinde sowie der Präsident des Vereins Geothermie Thurgau werden aus ihrer Sicht berichten.

Der Anlass findet am Freitag, 20. November, um 19 Uhr im Schulhaus Egelsee an der Gaissenbergstrasse statt. Besichtigung des Hallenbads ist um 20 Uhr.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.