/// Rubrik: Sport

Herbe Heimniederlage

Volleyball – Die Pallavolos mussten vergangenen Samstag erneut eine Heimniederlage in Kauf nehmen. Nach einem missglückten Spiel aus Sicht der Kreuzlinger, kehrten die Gäste aus Lunkhofen mit 3:1 zurück nach Hause. (Kai Zegen)

(Bild: Cerny)

(Bild: Cerny)

Gegen Lunkhofen starteten die Pallavolos erneut mit ihrem neuen Spielsystem in der Hoffnung, dass der Aufschwung weiter anhält. Dies entpuppte sich jedoch als Trugschluss. Obwohl die Kreuzlinger besser ins Spiel starteten als die Gäste, konnten sie sich nicht bis zum Ende des Satzes behaupten und verloren diesen. Auch im zweiten Satz kam das Heimteam trotz lautstarker Unterstützung des Publikums nicht richtig ins Spiel und war gezwungen ihr Spielsystem wieder umzustellen. Die Kreuzlinger konnten dem TV Lunkhofen endlich die Stirn bieten und gewannen den zweiten Satz

Effizienz im Angriff lässt zu wünschen übrig
Zu Bedauern der Kreuzlinger konnten sie ihr Niveau leider nicht halten und verloren dementsprechend nach bescheidener Gegenwehr den dritten Satz. Dieses triste Spiel seitens der Pallavolos zog sich auch in den vierten Satz. Doch zu Schluss spielten die Volleyballes vom Bodensee nochmals stark auf, lieferten eine eindrückliche Aufholjagd und konnten führten zwischen durch mit 23:22. Nun folgte für kurze Zeit ein Schlagabtausch auf hohem Niveau. Spannender hätte das Ende eines Satzes kaum gestaltet werden können. Trotz allen Anstrengungen seitens des Heimteams gewann Lunkhofen mit 31:29 den vierten und somit entscheidenden Satz

Pallavolo Kreuzlingen – TV Lunkhofen 1:3 (21:25, 25:23, 21:25, 29:31)

Remisberg, Kreuzlingen. Dauer: 105 Minuten
Schiedsgericht: Simon, Suter. Ca. 60 Zuschauer.

Kreuzlingen mit: M. Bär (Captain, Coach,Libero ), A. Bär, P. Stevko, S. Böhni, P. Riedler, R. Krattiger, P. Krattiger, F. Feuerle, K. Zeglen. Ohne: O. Cerny (im Cup verletzt) ,R. Spirig (verletzt)

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.