/// Rubrik: Polizeimeldungen | Topaktuell

Gangster-Opa geschnappt

Konstanz/Allensbach/Salem/Gutach im Schwarzwald – Von wegen die Jugend sei immer so schlimm: Mit der Festnahme eines 79-Jährigen hat vermeldet das Konstanzer Polizeipräsidium, eine Serie von bewaffneten Raubüberfällen aufgeklärt zu haben. (Polizeidirektion KN/sb)

Mit der Festnahme eines 79-jährigen Tatverdächtigen dürfte am Sonntagmorgen eine Serie von bewaffneten Raubüberfällen auf Lebensmittelgeschäfte in den Landkreisen Konstanz, Bodenseekreis und in Gutach im Schwarzwald ein Ende gefunden haben. Der aus Singen stammende Mann war zuletzt am Samstagabend, gegen 19 Uhr, in einem Discounter in Gutach/Schwarzwald aufgetreten, wo er die Kassiererin im Rahmen eines Bezahlvorgangs mit einer Schusswaffe bedrohte und anschliessend mit einem grösseren Geldbetrag flüchtete.

(Symbolbild: Dieter Schütz/pixelio.de)

(Symbolbild: Dieter Schütz/pixelio.de)

Der vorläufigen Festnahme des Tatverdächtigen war am Sonntagmorgen der Anruf eines aufmerksamen Zeugen vorausgegangen. Er meldete kurz nach 6.30 Uhr einen verdächtigen Mann in Gutach. Bei der Kontrolle des leichtverletzten Mannes hegten die Beamten den Verdacht, dass es sich bei dem Angetroffenen möglicherweise um den Täter des zurückliegenden Überfalls handeln könnte. Wie sich dann bei näherem Hinsehen zeigte, war sowohl das Misstrauen des Zeugen, als auch der Verdacht der Beamten nicht unbegründet. In den Taschen des 79 Jahre alten Mannes fand sich das mutmasslich beim Überfall erbeutete Bargeld. Im näheren Umkreis konnte auch die bei der Tat mit grosser Wahrscheinlichkeit benutzte Softairwaffe aufgefunden werden.

Sturz bei Flucht durchs Unterholz
Im Zuge der anschliessenden Recherchen erklärte sich auch das auffällige Aussehen des Seniors, das letztlich zum Anruf des Zeugen geführt hatte. Der Rentner war nach eigenen Angaben seit der Tat in unwegsamem Gelände zu Fuss auf der Flucht. Hierbei hatte er sich im Verlauf der Nacht durch diverse Stürze im Unterholz nicht nur erheblich verschmutzt, sondern auch leichte Verletzungen zugezogen. Der Tatverdächtige hat zwischenzeitlich eingeräumt, auch die Überfälle auf Discounter-Märkte in der Sepp-Biehler-Strasse in Konstanz (30. November), in der Konstanzer Strasse in Allensbach (9. Dezember) und einen versuchten Überfall auf einen Einkaufsmarkt in der Alte Neufracher Strasse in Salem-Mimmenhausen (11. Dezember) begangen zu haben.

Derzeit überprüfen Beamte des Kriminalkommissariats Konstanz und die Staatsanwaltschaft Konstanz mit Hochdruck, ob der Tatverdächtige noch für weitere Straftaten in Frage kommt. Gegen den 79-Jährigen erliess das Amtsgericht Offenburg auf Antrag der Staatsanwaltschaft am Montag einen Haftbefehl. Die Gesamtermittlungen hat die Staatsanwaltschaft Konstanz übernommen.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.