/// Rubrik: Sport | Topaktuell

Handballerinnen zurück auf der Siegerstrasse

Handball – Mit einem 30:25-Auswärtserfolg bei den Spono Eagles in Nottwil LU hat sich die Frauen des HSC Kreuzlingen am 13. Spieltag der SPAR Premium League 2 etwas Luft im Kampf um ein Finalrunden-Ticket verschafft.

SCHWEIZ HANDBALL FRAUEN DAMEN SPL2Nach zuletzt vier sieglosen Partien hat die Mannschaft von Trainer Gabor Fülöp in der Innerschweiz im richtigen Moment wieder auf die Erfolgsstrasse zurückgefunden. Der Sieg bei den  fünftplatzierten Nottwilerinnen verdoppelt den Vorsprung der Thurgauerinnen auf den Strich auf vier Punkte. Zudem liegen sie nun auch wieder drei Zähler vor dem erstarkten HV Herzogenbuchsee auf Rang 4. Die HSCK-Frauen wussten sich am Samstag gegenüber den letzten missglückten Auftritten in jeder Hinsicht deutlich zu steigern und gingen nach 60 Minuten als verdiente Gewinnerinnen vom Platz. Sie gerieten nie in Rückstand und hatten ab dem 3:2 die Nase permanent vorne. Nach dem perfekten Start und einem 7:3-Vorteil (13.) mussten sie die Luzernerinnen zwar wieder bis auf einen Treffer aufschliessen lassen, konnten dieses Zwischentief allerdings schnell überwinden. Die 15:12-Halbzeitführung entsprach den gezeigten Leistungen.

Allerdings liessen sich die Gastgeberinnen nie entscheidend abschütteln. Im Gegenteil, Spono schaffte in der 44. Minuten den 18:18-Ausgleich und zwang den Kreuzlinger Teamverantwortlichen zu einem Time-out. Die neuen Anweisungen verfehlten ihre Wirkung offensichtlich nicht, denn in der Folge nahm der HSCK das Zepter wieder in die Hand und setzte sich bis zehn Minuten vor dem Abpfiff auf 24:19 ab. Diesen erneuten Rückschlag vermochte Spono in der Endphase nicht mehr zu korrigieren. Kreuzlingen verwaltete den Vorsprung nun souverän, lag immer mindestens vier Treffer vorne, und kam so schlussendlich zu einem verdienten und immens wichtigen 30:25-Auswärtserfolg über einen direkten Konkurrenten im Kampf um eine Top 4-Platzierung, welche am Ende der 21 Runden umfassenden Qualifikation zum Einzug in die Finalrunde und gleichzeitig zum direkten Klassenerhalt ausreicht. Auf Kreuzlinger Seite waren Irena Singer-Duhanaj mit zehn und Jennifer Grathwohl mit sieben Treffern die herausragenden Schützinnen, während bei Spono Milena Käslin zehn Tore warf.

Die Kreuzlingerinnen können somit am nächsten Samstag mit einem Erfolgserlebnis nach St. Gallen reisen, wo sie um 15.30 Uhr in der Kreuzbleichehalle auf den souveränen Tabellenführer LC Brühl 2 treffen werden. Die Olmastädterinnen bezogen ihre bisher einzige Saisonniederlage ausgerechnet gegen den HSCK und werden sicher alles daran setzen, sich erfolgreich zu revanchieren. Danach folgt eine einmonatige Meisterschaftspause. Im ersten Spiel 2016 empfängt Kreuzlingen am Samstag, 23. Januar, den TV Uster in der Egelseehalle.

Spono Eagles II – HSC Kreuzlingen 25:30 (12:15)
SH Kirchmatte, Nottwil LU. – 80 Zuschauer. – Sr. Tresch/Zakarauskas.
Strafen: 4-mal 2 Minuten gegen Spono, 8-mal 2 Minuten gegen Kreuzlingen.
Spono: Ukaj; Calchini (3), Macho, M. Käslin (10/4), R. Käslin (2), Amrein, Egli, Kramis (2), Wey (2), Günnel, Engel (6), Zust.
Kreuzlingen: Stein; Grathwohl (7), Singer-Duhanaj (10/5), Hammes, Kleist, Klein, Weidmann, Bailon, Wawerla (4), Biegel (3), Marku (2), Ertl (4).
Penaltystatistik: Spono 4/4, Kreuzlingen 5/5.
Bemerkungen: Kreuzlingen ohne Strmsek (verletzt), Neugebauer (noch nicht spielberechtigt), Dätwyler (abwesend) und Bornhauser (Rücktritt).

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.