/// Rubrik: Polizeimeldungen

Mehrere Unfälle verursacht

Weinfelden – Ein Autofahrer verursachte am Donnerstag in der Region Weinfelden kurz hintereinander drei Selbstunfälle. Verletzt wurde niemand.

Nach den bisherigen Erkenntnissen der Kantonspolizei Thurgau war der Autofahrer mit seinem Auto gegen 1.45 Uhr in der Region Weinfelden unterwegs. Dabei kollidierte er zuerst an der Bahnhofstrasse mit einer Mauer und einem Inselschutzpfosten. Anschliessende Kollisionen mit  einer weiteren Verkehrsinsel und Pfosten fanden an der Lagerstrasse und in Rothenhausen an der Mettlenstrasse statt. Ohne sich um die Schäden zu kümmern, setze er die Fahrt fort und begab sich schlussendlich nach Hause.

Ermittlungen führten die Einsatzkräfte der Kantonspolizei Thurgau an den Wohnort, wo das beschädigte Auto und der Lenker angetroffen werden konnte. Er stritt ab, der Lenker des Autos gewesen zu sein, verweigerte einen Atemlufttest und wurde gegenüber den Polizisten verbal ausfällig und renitent. Der 29-jährige Schweizer musste schlussendlich arretiert werden und wurde vorübergehend für weitere Abklärungen festgenommen. Im Auftrag der Staatsanwaltschaft Bischofszell eine Blutprobe angeordnet.

Verletzt wurde bei den Unfällen niemand. Der Gesamtschaden dürfte einige tausend Franken gross sein.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.