/// Rubrik: Stadtleben | Topaktuell

Wiehnacht mitenand

Kreuzlingen – «Die Weihnachtsfabrik», «Verschwundene Weihnachtsgeschenke», «So eine Oma wünscht sich jeder», «Der Ersatzweihnachtsmann» diese und andere Titel trugen die über 50 Geschichten, welche die Schüler der Sekundarschule Pestalozzi anlässlich der Lesenacht 2015 verfasst und vorgelesen haben. (Martin Leuch)

Schön war´s bei der Lesenacht. (Bild: zvg)

Schön war´s bei der Lesenacht. (Bild: zvg)

Die Sekundarschule Pestalozzi ist kaum wiederzuerkennen. Die Lichter bleiben aus, dafür schmücken nun Teelichter, Tannenchries und Weihnachtsschmuck die Gänge und Schulzimmer. In dieser besinnlichen Atmosphäre durften die Schülerinnen und Schüler ihre selbstverfassten Geschichten dem Publikum vortragen. Die Geschichten regen zum Nachdenken an, enthalten allerlei Fabelwesen oder handeln von den ebenfalls zentralen Elementen der Weihnachten; dem Essen und den Geschenken.

Auffallend oft wurde in den Geschichten auch die Liebe zur Familie zum Ausdruck gebracht. So auch in der Geschichte von Meret Arndt (E2b), welche vom Wiederfinden der Mutter nach einer Odyssee durch die Vereinigten Staaten handelt. Die Klasse E3b hat ihre Geschichten im Vorfeld sogar als Hörspiel vertont, was grossen Anklang fand.

Karolina Gügi (E2B) verarbeitet in ihrer sorgfältig recherchierten Geschichte «Hilfe von unerwarteter Seite» die Reise einer Flüchtlingsfamilie aus Syrien nach Westeuropa und appelliert darin zur Solidarität mit den Menschen aus Kriegsgebieten.

Im Anschluss daran versammelte sich die gesamte Schüler- und Lehrerschaft im Singsaal, um gemeinsam John Lennon’s «Happy Christmas» und den diesjährigen Weihnachtshit «Ensemble – Wiehnacht mitenand» zu singen.

Als Abschluss wurde im Freien, organisiert von der Elterngruppe und dem Hauswarteehepaar Müller, mit Wienerli und Punsch für das leibliche Wohl gesorgt. Das Lehrerteam bedankt sich bei allen Beteiligten für die Organisation und den reibungslosen Ablauf, sowie insbesondere bei den Schülerinnen und Schülern für die besinnlichen Stunden.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.