/// Rubrik: Polizeimeldungen

Nach Sachbeschädigungen verhaftet

Bürglen – Die Kantonspolizei Thurgau hat in der Nacht auf Donnerstag nach Brandstiftungen an vier Fahrrädern in Bürglen zwei 18-Jährige festgenommen.

Ein Passant meldete gegen 1.20 Uhr bei der Kantonalen Notrufzentrale, dass beim Bahnhof Bürglen Fahrräder brennen. Die Feuerwehr Bürglen war rasch vor Ort und konnte vier brennende Fahrräder löschen. Es entstand Sachschaden von mehreren tausend Franken.

Einsatzkräfte der Kantonspolizei Thurgau konnten bei einer sofort eingeleiteten Fahndung zwei junge Schweizer aus der Region festnehmen.

Anlässlich der Befragungen gaben diese beiden Männer gegenüber den Polizisten zu, diese Brände entfacht zu haben. Sie werden bei der Staatsanwaltschaft Bischofszell zur Anzeige gebracht.

Die beschädigten Velos wurden sichergestellt. Deren Besitzer werden gebeten, sich beim Kantonspolizeiposten Weinfelden unter 071 221 45 00 zu melden.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.