/// Rubrik: Kultur | Topaktuell

Die Zukunft der Rockgitarre ist weiblich

Scherzingen – Am Samstag, 9. Januar, rockt Yasi Hofer das Bäckerstübli in Scherzingen. Sie gilt als eine der besten Gitarristinnen der Welt.

Yasi Hofer. (Bild: zvg)

Yasi Hofer. (Bild: zvg)

Entdeckt von Steve Vai stand Yasi als 14-jährige erstmals auf der Bühne. Ein Jahr später begann sie (über eine Begabtenprüfung) mit dem Musikstudium. Nach drei Semestern hatte sie schon ein Stipendium in der Tasche, für die weltweit berühmteste Musikhochschule, dem Berklee College Of Music in Boston, USA. Ihr Debüt-Album «YASI», auf dem sie alle Stücke selbst komponiert und arrangiert hat, wurde von zahlreichen renommierten Musikfachzeitschriften ausnahmslos mit Bestnoten zensiert. « Ein besonderes Werk für alle Gourmets der Rock-Musik» (Gitarre & Bass). Sie selbst wird dabei als eine der weltbesten Gitarristinnen betitelt. Auch im Internet überzeugt Yasi mit weit über drei Millionen Clicks auf YouTube.

Die Gitarre ist das zentrale Element ihrer Musik, aber Yasi Hofer begeistert auch mit einer aussergewöhnlichen, warmen Alt – Stimme. Ihre Songs – ob instrumental oder mit Gesang – sind eindringlich und mitreissend, zugleich auch virtuos und gefühlvoll. Das erlebten alle, die mit ihr bisher die Bühne teilten: Steve Vai, Savoy Brown, UFO, Chris Thompson, Gil Ofarim, Hellmut Hattler und sogar Neil Young.

Ein Leben für die Gitarre
Yasi live, ein ganz besonderes Erlebnis, lässt sich am ehesten als Fusion Rock bezeichnen, da die verschiedensten Einflüsse von ihr musikalisch verarbeitet werden. Es dominiert aber definitiv die Rockgitarre – deshalb: Die Zukunft der Rockgitarre ist weiblich.

Das Konzert beginnt um 21 Uhr.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.