/// Rubrik: Marktinfos

«Die Schöpfung» als Film

Amriswil – Unter dem Titel «Filmtage: Die Schöpfung» finden vom Sonntag, 17. Januar ab 14 Uhr bis Mittwoch, 20. Januar, 19.30 Uhr, im Pentorama in Amriswil Filmtage mit Digitalprojektion auf Panoramaleinwand mit Gratis-Eintritt statt.

Die Schöpfung in all seinen Facetten wird gezeigt.(Bild: zvg)

Die Schöpfung in all seinen Facetten wird gezeigt. (Bild: zvg)

Gezeigt werden unter anderem eine Schöpfungsausstellung sowie Naturfilme und Dokumentationen über die Entstehung des Lebens und über Wunder des Universums für Jung und Alt.

Das beste Material des Fotografen und Filmers Henry Stober, das auf fünf Kontinenten entstand, wurde in fünfjähriger Arbeit in ein Werk gefasst, das unter die Haut geht: «Die Schöpfung: Die Erde ist Zeuge». Die Filmmusik stammt von Dominik Buchner und wurde eingespielt und dirigiert unter der Leitung von Williams Costa Jr. mit einem philharmonischen Orchester in Prag.

Kein Zufallsprodukt
Packende Dokumentationen (Sonntag 16 Uhr und Mittwoch 19.30 Uhr) mit Prof. Dr. Walter Veith, dem weltbekannten deutschsprachigen Naturwissenschaftler aus Südafrika, lassen einen neuen Blick auf das Leben werfen. Es ist ein stimmungsvolles Plädoyer dafür, dass der Mensch kein Zufallsprodukt ist, sondern die geniale Handschrift eines liebevollen Schöpfers trägt.
Zwei Filme von Spike Psarris zum ersten Mal in deutscher Sprache gezeigt. Am Montag, 18. Januar um 19.30 Uhr, geht es um die Entstehung des Sonnensystems. Am Dienstag, 19. Januar um 19.30 Uhr, taucht er mit seinen Zuschauern in phänomenale ferne Welten des Universums ein.

Die Filmtage sind folglich als Familienprogramm gestaltet und bieten allen Generationen etwas zum Geniessen und Staunen.
Nähere Informationen gibt es auf unter 078 75 29 774 oder
www.filmtage-schoepfung.org

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.