/// Rubrik: Stadtleben | Topaktuell

Vorverkauf für Narrenshow startet

Kreuzlingen – Die Mitglieder der Narrengesellschaft Emmishofen (NGE) stecken mitten in den Vorbereitungen für die Narren Night Show 2016. Heute Freitag beginnt der Vorverkauf.

Die Narren-Night-Show der Narrengesellschaft Emmishofen ist unter anderem für ihr aufwändiges Bühnenbild bekannt. (Bild: Archiv)

Die Narren-Night-Show der Narrengesellschaft Emmishofen ist unter anderem für ihr aufwändiges Bühnenbild bekannt. (Bild: Archiv)

Für die Aufführungen am 5., 6., 12., 13., 19. und 20. Februar laufen die Arbeiten auf Hochtouren. Die Texte stehen schon, jetzt geht’s ans Kostümeschneidern, Kulissenbauen und natürlich Proben, damit für die Premiere am Freitag, 5. Februar, 20 Uhr, im Saubachsaal (Mehrzweckhalle Emmishofen) alles passt.

Die diesjährigen Aufführungen stehen unter dem vielsagenden Motto «Spasszentrum Saubachsaal», wobei «Zentrum» durchaus als Analogie zu den Xentrums-Projekten» des Kreuzlinger Stadtrates verstanden werden könne, wie bei der Programmvorstellung von NGE-Mitglied Roger Cotting durchschimmerte. Allzuviel will Cotting, der zusammen mit anderen Texte beisteuerte und ein wenig Regie führt, allerdings nicht verraten. Nur so viel ist klar: Die Narren werden wieder die Situation in und um Kreuzlingen beleuchten und diesmal sogar einen Sprung in die Zukunft machen.»

Dabei sollen wie immer nationale und internationale Geschehnisse messerscharf analysiert werden, wobei kein Blatt vor den Mund genommen und nichts und niemand verschont wird. Während die Narren in jüngster Zeit Cotting zufolge «etwas sanft» geworden seien, soll es diesmal wieder härter und bissiger zugehen. «Zudem wollen wir das Programm etwas zügiger als im letzten Jahr durchspielen.» Um 23 Uhr ist das Ende anvisiert, wie bisher wird es zwei Pausen für die Bewirtung geben.

Viele fleissige Helfer und Gönner
Seit August sehen die 15 Mitglieder der NGE mit einem Schnupperstift im Einsatz. Vom ersten Ideenaustausch bis zum fertig aufgeräumten Saubachsaal wurden 62 feste Termine fixiert, davon zehn ganztätige. Unterstützung gibt’s durch die Mithilfe der Frauen mit dem Nähen der Kostüme und der Organisation der Festwirtschaft. Der finanzielle Aufwand für solch eine Show beläuft sich mittlerweile auf 80000 Franken. Zum Glück bekommt die NGE viele grosszügige Preisermässigungen sowie Arbeitsmaterial und Räumlichkeiten zur Verfügung gestellt. «Ohne könnten wir das Ganze gar nicht stemmen», sagt Roger Cotting.

Vorverkauf
Tickets im Vorverkauf gibt es an den Freitagen, 8. und 15. Januar, von 18 bis 20 Uhr, und Samstagen, 9. und 16. Januar, von 9 bis 12 Uhr, vor Radio/TV Oeler und Beringer an der Hauptstrase. Bis einen Tag vor den jeweiligen Aufführungen sind die Tickets vorab  zu den üblichen Öffnungszeiten im Geschäft zu haben. Lediglich einzelne Restkarten werden an der Abendkasse verkauft.

Darsteller
Diese neun Darsteller sind an den Shows auf der Bühne zu sehen: Markus Baiker, Pascal Furrer, Kurt Kasper, Bernhard Lussi, Ramon Sprenger, Rolf Uhler, Ruedi Wolfender, Urs Wolfender und Hans Wolrab.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.