/// Rubrik: Leserbriefe

Gemeinderäte und hiesige Kantonsräte, wacht auf!

Leserbrief – Die Verkehrssituation der Seeblickstrasse ist nur ein kleines Element der Verkehrssituation im südlichem Gebiet; Friedberg, Waldrainstrasse, Sternwarte, Kuhbrunnen, Breitenrainstrasse. (Emil Merki, Keuzlingen)

Dieses erweiterte Wohngebiet ist in ein Sackgassenverkehrskonzept gezwängt worden. Die Strassenverbindungen zur westlich verlaufenden Bernrainstrasse sind unterbunden worden. Dieses Sackstrassenkonzept zwingt fast alle zu masslosem Umweg-Verkehr. Die Krone dieser Unvernunft des Strassenbauamtes zeigt sich darin, dass die Versorgungsfahrzeuge wie Kehrichtabfuhr heute in Rückwärtsfahrt das Gebiet versorgen müssen.

Eben wurden die Pläne für die Sanierung Viadukt Jakobshöhe aufgelegt. Ich habe die aufgelegten Pläne geprüft. Das ist absolut nicht gut durchdacht von den Planern. Die neben der Bahnlinie liegende Passerelle wäre sinnvoll für Fussgänger und als Veloweg. Die vorgelegten Pläne verhindern für alle Zukunft ein sinnvolles Langsamverkehrskonzept oder eine vernünftige Strategie!

Das im genannten Gebiet geplante Verkehrssystem ist eine «Katastrophe Süd» So nicht! Ich rufe die Kreuzlinger Gemeinderäte und auch hiesige Kantonsräte auf,  diese unvernüftige Verkehrsplanung im ganzen Quartier ernsthaft zu stoppen.   Bitte Gemeinderäte und hiesige Kantonsräte wacht auf!

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.