/// Rubrik: Marktinfos

Schwung in die Freizeit bringen

Kreuzlingen – Die Kreuzlinger Tanzschule Robinson startet im Januar mit neuen Kursen.

Führen und Folgen will gelernt sein.(Bild: zvg)

Führen und Folgen will gelernt sein. (Bild: zvg)

Tanzen ist von keinem Fest wegzudenken und damit die Grundausstattung für das Parkett. Variationen sind möglich, aber Führen und Folgen will gelernt sein, weiss Tanzlehrerin Meike Robinson aus Erfahrung.

Discofox, Walzer, Cha Cha Cha, Rumba und Jive gehören zu den beliebtesten Gesellschaftstänzen und sind genau das, was man am häufigsten braucht, um schon nach kurzer Zeit zu jeder Musik tanzen zu können. Diese Tänze sind Bestandteil des Grundkurs I und genau der richtige Einstieg für Tanzanfänger. «Da diese ihre Freizeit bei uns verbringen, legen wir viel Wert auf eine angenehme Atmosphäre, ein bewährtes Unterrichtskonzept und eine grosse Portion Spass» sagt Meike Robinson. Der Kurs beginnt am 21. Januar.

Lässiger Swing
West Coast Swing, der coole Tanz aus dem Sonnenstaat Californien, hat schon seit einiger Zeit die Schweizer Tanzszene erfolgreich «infiziert».
Seine Beliebtheit verdankt West Coast Swing nicht zuletzt auch der Tatsache, dass er auf viele populäre Musikrichtungen wie z.B. Blues, R´n´B, Funk, Pop, aktuelle Charts, Clubsounds oder Swing getanzt werden kann. «Sozial Dancing» wird dabei gross geschrieben. Kursbeginn ist am 24. Januar. Mehr Kurse und weitere Informationen unter
www.tanzschulerobinson.ch

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.