/// Rubrik: Polizeimeldungen

Renitenter Reisender

Konstanz – Zwei Beamte der Bundespolizei Konstanz wollten am Dienstag gegen 10 Uhr einen 53-Jährigen im Bahnhof Konstanz grenzpolizeilich kontrollieren. Der Mann war gerade mit dem Zug aus der Schweiz eingereist.

Ganz offenbar hatte der Deutsche mit Wohnsitz in der Schweiz wenig Verständnis für die Massnahme der Bundespolizisten; seinen Ausweis wollte er den Beamten jedenfalls nicht zeigen. Der anschliessenden Durchsuchung zum Auffinden von Personaldokumenten widersetze sich der Mann dann mit Armschlägen. Dabei erlitt einer der Beamten leichte Schürfwunden im Gesicht.

Schliesslich wurde der renitente Reisende in Handfesseln zur Dienststelle der Bundespolizei in der Emmishofer Strasse gebracht. Dort beruhigte sich die Situation allmählich. Der Mann, gegen den bislang nichts vorlag, wurde wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte angezeigt. Nach Abschluss der polizeilichen Massnahmen konnte der Deutsche
seine Reise fortsetzen.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.