/// Rubrik: Sport | Topaktuell

EHC gewinnt auswärts

Eishockey – Der EHC Kreuzlingen-Konstanz gewann gegen den EHC Wallisellen im Penaltyschiessen und bleibt seit fünf Spielen weiterhin ungeschlagen. Nach zwei schwachen Drittel erzwang der EHCKK im dritten Spielabschnitt über den Kampf die Verlängerung und behielt dann im Penaltyschiessen die besseren Nerven.

Der EHC Kreuzlingen-Konstanz gewinnt gegen den EHC Wallisellen im Penaltyschiessen und bleibt seit 5 Spielen weiterhin ungeschlagen. Nach zwei schwachen Drittel erzwang der EHCKK im dritten Spielabschnitt, über den Kampf, die Verlängerung und behielt dann im Penaltyschiessen die besseren Nerven.

(Bild: zvg)

(Bild: zvg)

Die Walliseller stehen mit dem Rücken zur Wand und sind momentan unerwartet nicht auf einem Play-Off Platz. Währenddessen der EHC Kreuzlingen-Konstanz sich vor einer Woche bereits das Play-Off Ticket gelöst hat. Unter neuer Führung an der Bande kämpften die Gastgeber aufopferungsvoll. Der EHCKK hingegen hatte wenig Biss und lies jegliche Emotionen im Spiel vermissen. Mit den herausgespielten Torchancen ging man viel zu fahrlässig um. Auch dank Torhüter Metzler stand es nach dem ersten Drittel immer noch 0:0. Er konnte viele Angriffe der Gastgeber abwehren.

Auch nach der ersten Pause vermochte der EHCKK den Schalter nicht zu kippen und zum gewünschten Spiel zurückzufinden. Auf Wallisellens Führungstor hatten die Kreuzlinger zunächst keine Antwort bereit. Coach Kröni setzte mit einem Torhüterwechsel ein Zeichen. Kurz nach Anpfiff des dritten Drittels trafen die Walliseller erneut. Drei Minuten später gelang dem EHCKK dank Seiler den Anschluss in Überzahl. Nun fand Kreuzlingen den Tritt. Man musste zwar noch einen weiteren Gegentreffer entgegennehmen, doch ging ein Ruck durch das Team. Nach überstandener doppelter Unterzahl, gelang in Überzahl der erneute Anschluss durch Schürch. Hillers Ausgleichstreffer fiel sechs Sekunden vor Ablauf der regulären Spielzeit, in einer furiosen Schlussphase. In der Verlängerung musste Kreuzlingen in Unterzahl spielen, was Wallisellen zahlreiche Chancen ermöglichte, welche vom stark spielenden Dietschweiler vereitelt wurden. Im darauf folgenden Penaltyschiessen traf Jakob als einziger aller Schützen.

Der EHC Kreuzlingen-Konstanz gelang kein gutes Spiel. Trotzdem hatte man Moral gezeigt und konnte gewinnen. Mit dem Sieg nach Penaltyschiessen musste man leider einen Punkt dem EHC Wallisellen abgeben und liegt in der Tabelle auf dem fünften Platz. Dies punktgleich mit dem viertplatzierten EHC Uzwil und nur ein Punkt hinter dem drittplatzierten SC Rheintal. Den fünften Tabellenrang hat der EHCKK auf sicher, doch ist es weiterhin möglich, in den letzten beiden Spielen auf den dritten oder vierten Platz vorzustossen und somit das Heimrecht (vierter Platz) für die Play-Offs zu sichern. Eine Leistungssteigerung in den kommenden Spielen ist hierfür gefordert. Das Nächste Heimspiel findet am kommenden Samstag, 30. Januar, um 17 Uhr in der Bodenseearena statt. Als Gegner wird der EHC St. Moritz empfangen.

EHC Wallisellen – EHC Kreuzlingen-Konstanz 3:4 n.P. (0:0,0:1,2:3,0:1)
KEB Winter World – SR: Flury, Stobbies – Tore: 24‘ Lupart (Steinbrunner, Solenthaler) 1:0. 41‘ Lupart (Schäppi, Solenthaler) 2:0. 44‘ Seiler (Häusermann, Brunella/ Ausschluss Ginesta). 46‘ Unterladstätter 3:1. 52‘ Schürch (Fehlmann, Brunella/ Ausschluss Radujko) 3:2. 59‘ Hiller (Schürch) 3:3. 65‘ Jakob 3:4.

Strafen: EHCW 6×2 min, EHCKK 9×2 min

EHCKK: Metzler (28:18 Dietschweiler); Bolliger, Grubenmann, Forster M. Hangartner, Nicolosi, König, Schürch; Bischoff, Brunella, Fehlmann, Forster G., Häusermann, Hiller, Huber, Jakob, Merz, Seiler, Spühler, Walter, Widmer; Trainer: Kröni; Vonmoos

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.