/// Rubrik: Stadtleben | Topaktuell

Bombensichere Arbeitsplätze

Kreuzlingen – Im Mai vergangenen Jahres wurde bekannt, dass die Dänische Armee Radpanzer bei der hiesigen Mowag bestellt. Nun wurden die Verträge dazu unterschrieben: bis ins Jahr 2023 sollen 309 Fahrzeuge des Typs Piranha 5 für rund 600 Millionen US Dollar geliefert werden.

Der Piranha 5 mit dänischem Tarnmuster.(Bild: zvg)

Der Piranha 5 mit dänischem Tarnmuster. (Bild: zvg)

Vor allem die Zahl der zu liefernden Radpanzer war noch unsicher. Die Rede war von 206 bis 450 Fahrzeugen. Nun hat General Dynamics European Land Systems-Mowag am 15. Dezember mit der Dänischen Beschaffungsbehörde (DALO) einen Vertrag über die Lieferung von 309 geschützten Radfahrzeugen Piranha in sechs Ausführungen – Infanterie, Kommando, Ambulanz, Pionier, Mörser und Reparatur – unterzeichnet. Die Auslieferung der bestellten Fahrzeuge beginnt 2018 und dauert bis ins Jahr 2023.

Im Dezember wurde ausserdem ein langjähriger Rahmenvertrag für den kontinuierlichen Unterhalt der Flotte geschützter Radfahrzeuge der Typen Piranha 3, Duro IIIP und Eagle IV unterzeichnet. Mit der Bestellung des Piranha 5 komplettiert Dänemark seine Mowag-Produktpalette.

Dänemark ist damit auch der erste Kunde, welche den Piranha 5 bestellt. Seit gut vier Jahren wird das Fahrzeug getestet, ein Zuschlag in der Vergangeneheit wurde vor Vertragsunterzeichnung vom Kunden zurückgezogen.

Mehr Arbeitsplätze gesichert
Bei der Ausschreibung hat sich die Mowag gegen die Konkurrenz aus Deutschland, Schweden und Frankreich durchgesetzt. Dabei sei vor allem die Entscheidung zwischen Rad- oder Kettenpanzer ausschlaggebend gewesen. Der rund 30 Tonnen schwere und 580 PS starke Piranha 5 ist wesentlich beweglicher, flexibler und auch im Unterhalt günstiger als herkömmliche Kettenfahrzeuge. Zudem ist Dänemark vornehmlich in UN-Missionen vertreten, wo Radpanzer weniger bedrohlich wirken sollen.

Der Grossauftrag sichert nicht nur die Arbeitsplätze bei der Kreuzlinger Mowag für die kommenden Jahre, sondern schafft auch neue Stellen. So werden bereits zusätzliche Arbeitskräfte eingestellt. Derzeit beschäftigt die Mowag um die 600 Personen. Auch Zulieferer erhalten dadurch mehr Arbeit.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.