/// Rubrik: Leserbriefe

Also doch: Teurer Unsinn!

Kreuzlingen – Mit der unsäglichen kantonalen Sparmassnahme «Reduktion des Brückenangebotes im Rahmen des 10. Schuljahrs und Streichung des Standortes Kreuzlingen» ist genau das eingetroffen, was von uns Gegnern prophezeit wurde. (Reto Lagler, Kantonsrat CVP, Ermatingen)

(Bild: pixelio)

(Bild: pixelio)

Die Thurgauer Regierung  hat ein sehr gutes, kostengünstig und engagiert geführtes Angebot , welches Jugendlichen den Übertritt in die Arbeitswelt ermöglichen soll, unter dem Deckmantel «Sparmassnahme»  gestrichen. Als «Ersatz» empfiehlt man nun, Schüler vermehrt die 9.Klasse repetieren zu lassen. So ein Unsinn! Nicht nur dass damit keine Kosten gespart werden, man produziert auf dem Buckel von jungen Menschen und engagierten Lehrpersonen sogar massive Mehrkosten! Können Sie sich vorstellen, was nur eine einzige gescheiterte Integration eines Jugendlichen in die Arbeitswelt nebst der menschlichen Tragödie an Kosten verursacht? Die Bildungsbürokratie macht es trotzdem – wider besseres Wissen und fahrlässig!

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.