/// Rubrik: Polizeimeldungen | Topaktuell

«Umfangreiche Massnahmen haben gewirkt»

Konstanz – Eine durchaus positive Gesamtbilanz zieht der Leiter des Polizeipräsidiums Konstanz zur bisherigen Fasnet.

«Die umfangreichen Vorbereitungen auf die fünfte Jahreszeit hinsichtlich der durchgeführten Massnahmen in Kooperation mit anderen Sicherheitsbehörden, den Rettungsdiensten und Veranstaltern haben sich bewährt und dazu beigetragen, dass die Fasnetstreibenden nahezu unbeschwert die diesjährige Fasnet geniessen konnten», fasste der Polizeichef die gemeinsamen Anstrengungen zusammen. Bei Grossveranstaltungen zeigte die Polizei, wie im Vorfeld auch angekündigt, verstärkt Präsenz in Uniform, war aber auch in zivil unterwegs, um frühzeitig Störungen der öffentlichen Sicherheit und Ordnung zu erkennen und einzuschreiten.

DSC_0015Dennoch habe trotz aller Präventionsbemühungen nicht gänzlich verhindert werden können, dass es insbesondere nach exzessivem Alkoholkonsum von Jugendlichen und Heranwachsenden zu tätlichen Auseinandersetzungen gekommen sei, stellte Falk fest. Der teilweise ungezügelte Alkoholkonsum ausserhalb von Veranstaltungsräumen bereite deshalb nach wie vor Sorge, so der Leiter des Polizeipräsidiums, entsprechende Vorkommnisse mit alkoholisierten jungen Menschen seien aber im Vergleich zu früheren Jahren eindeutig rückläufig. Er bescheinigte auch den Veranstaltern ein hohes Mass an Kooperation mit den Sicherheitsbehörden und an Verantwortungsgefühl gegenüber ihren jungen Besuchern.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.